POL-Nordsaarland: Schussgeräusche am Losheimer Stausee

by Redaktion Polizeireport
Symbolfoto

Aufgeschreckt von Schuss­geräuschen meldete eine Vielzahl von Spaziergängern am Abend des 21.04.2022 ab 21.24 Uhr mehrfach, dass an ver­schiede­nen Stellen um den Losheimer Stausee offen­bar Schüsse abgegeben wor­den seien. Sofort zum Stausee entsandte Streifen­wa­genbe­satzun­gen der Polizei­in­spek­tion Nord­saar­land kon­nten Zeu­gen antr­e­f­fen, die angaben, dass zwis­chen Camp­ing­platz und Stau­mauer mehrfach Schüsse zu hören gewe­sen seien. Auch seien ein­mal Lichter, ähn­lich wie Sil­vester­raketen, zu sehen gewe­sen. Die Per­so­n­en, welche die Schüsse abgaben, kon­nten nicht mehr aus­find­ig gemacht wer­den. Es ist anzunehmen, dass hier mit­tels ein­er Schreckschuss­waffe Schüsse abgegeben und Feuer­w­erk ver­schossen wur­den. Es wird wegen des Ver­dachts eines Verge­hens nach dem Waf­fenge­setz und dem Sprengstof­fge­setz ermit­telt. Hin­weise auf die noch unbekan­nten Täter wer­den an die Polizei­in­spek­tion Nord­saar­land unter der Tele­fon­num­mer 06871 90010 erbeten.

You may also like