Verkehrsunfall mit betrunkenem Verursacher

by Redaktion Polizeireport
symbolfoto

Am Oster­son­ntag wird die Polizei­in­spek­tion Neunkirchen gegen 07:30 Uhr über einen Unfall informiert, welch­er sich in der Dör­ren­bach­er Straße in Ottweil­er-Fürth ereignet haben soll. Vor Ort stellte sich her­aus, dass der 22-jährige Fahrer aus Ottweil­er stark alko­holisiert und wohl nach dem Unfall eingeschlafen war. Im Laufe der Unfal­lauf­nahme kon­nten die Beamten ermit­teln, dass der Fahrer bere­its vor dem Ort­sein­gang Fürth aus Hangard kom­mend mit seinem Peu­geot-Klein­wa­gen von der Fahrbahn abgekom­men war und dort bere­its Sach­schaden verur­sacht hat­te. Anschließend set­zte er seine Fahrt bis in die Ort­slage Fürth fort, wo er seinen Pkw offen­bar wen­den wollte. Hier­bei kol­li­dierte er mit einem gepark­ten Pkw, welch­er wiederum in einen anderen Pkw geschoben wurde. Anschließend schlief der Fahrer noch hin­ter dem Steuer sitzend ein. Nach­dem er durch Zeu­gen geweckt wurde, gab er an, dass er bere­its eine größere Strecke im Saar­land zurück­gelegt habe, näm­lich von St. Wen­del über Völk­lin­gen wieder nach Fürth. Dem jun­gen Fahrer wurde eine Blut­probe ent­nom­men und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafver­fahren wegen Gefährdung des Straßen­verkehrs. Bis­lang ist nicht bekan­nt, ob es noch zu weit­eren Unfällen, möglicher­weise mit Fahrerflucht, im Saar­land gekom­men ist. Mögliche Zeu­gen oder Geschädigte wer­den gebeten, sich mit der Polizei­in­spek­tion Neunkirchen unter der 06821/2030 in Verbindung zu set­zen.

You may also like