Mettlacher Rotes Kreuz beteiligt sich am „Fackellauf nach Solferino“

Impressionen vom „Fackellauf nach Solferino“ in der Gemeinde Mettlach (Verantwortlich: André Gottfried / Gemeinde Mettlach)
Impressionen vom „Fackellauf nach Solferino“ in der Gemeinde Mettlach (Verantwortlich: André Gottfried / Gemeinde Mettlach)

Das Deutsche Rote Kreuz hat am 16. Februar 2022 den diesjährigen „Fackellauf nach Solferino“ am Sitz seines Generalsekretariats in Berlin gestartet. Bei der Aktion wird ein „Licht der Hoffnung“ vom DRK durch die gesamte Bundesrepublik getragen. Es wird Ende Juni Italien erreichen, um dort an der sogenannten Fiaccolata, der internationalen Gedenk-veranstaltung zum Ursprung der Rotkreuzidee, teilzunehmen. Im Saarland war die Fackel Mitte Mai unterwegs. Dort ist sie durch alle sieben DRK-Kreisverbände gewandert, bevor sie dann an den nächsten Landesverband übergeben wurde.

Impressionen vom „Fackellauf nach Solferino“ in der Gemeinde Mettlach (Verantwortlich: André Gottfried / Gemeinde Mettlach)
Impressionen vom „Fackellauf nach Solferino“ in der Gemeinde Mettlach (Verantwortlich: André Gottfried / Gemeinde Mettlach)

So ist die Fackel auch beim DRK-Ortsverband Mettlach angekommen, welches diese am Bootsanleger vom DRK-Kreisverband Trier-Saarburg in Empfang nahm. Vom Mettlacher Kanuheim aus wurde sie in der nächsten Etappe von der Wasserwacht per Boot weiter saarabwärts transportiert. Bürgermeister Daniel Kiefer war vom Mettlacher Ortsverband eingeladen, die Fahrt durch die Saarschleife bis zum nächsten Ortsverband nach Besseringen zu begleiten. Der entgegennehmende Ortsverein Besseringen trug die Fackel zu Fuß durch den Wald an den Merziger Wolfspark, wo sie durch das Jugendrotkreuz Merchingen übernommen wurde.

Impressionen vom „Fackellauf nach Solferino“ in der Gemeinde Mettlach (Verantwortlich: André Gottfried / Gemeinde Mettlach)
Impressionen vom „Fackellauf nach Solferino“ in der Gemeinde Mettlach (Verantwortlich: André Gottfried / Gemeinde Mettlach)

Die Fackel soll auch ein Zeichen des Friedens und der internationalen Zusammenarbeit sein – „ein Thema, die leider aktuell nicht wichtiger sein könnte“, meint Bürgermeister Daniel Kiefer mit Blick auf die momentanen internationalen Weltgeschehnisse.

Das DRK hofft, mit dieser Aktion möglichst viele Menschen zu erreichen und für das grenzüberschreitende Gemeinschaftsgefühl des Deutschen Roten Kreuzes zu begeistern.

Impressionen vom „Fackellauf nach Solferino“ in der Gemeinde Mettlach (Verantwortlich: André Gottfried / Gemeinde Mettlach)
Impressionen vom „Fackellauf nach Solferino“ in der Gemeinde Mettlach (Verantwortlich: André Gottfried / Gemeinde Mettlach)