Josef Hofmann hat Jahrzehnte seines Lebens ehrenamtlich in den Dienst der Musik gestellt. Weil er damit ein Vorbild für andere ist, hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Ommersheimer mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bunderepublik Deutschland ausgezeichnet.

„Musikvereine sind nicht einfach nur lokale Freizeitangebote. Sie sind ein Kulturgut, das das Leben der Menschen und die Orte selbst prägt. Damit dieses Kulturgut lebendig bleibt, braucht unsere Gesellschaft Menschen wie Josef Hofmann, die sich ihr Leben lang außerordentlich engagieren. Menschen, die zeigen, dass die Liebe zur Musik Menschen zusammenbringen kann, ohne dass Grenzen und Barrieren dabei eine hindernde Rolle spielen“, sagte Kulturminister Ulrich Commerçon heute bei der Überreichung des Ordens im Rathaus der Gemeinde Mandelbachtal.

Josef Hofmann, der erst vor kurzen seinen 90. Geburtstag feiern konnte, wohnt und lebt in Ommersheim, wo er auch geboren wurde. In seiner jahrzehntelangen ehrenamtlichen Tätigkeit als Vorsitzender des Musikvereins Ommersheim gelang des Josef Hofmann schon früh, Kontakte in die ganze Welt knüpfen. Bereits in den 1960er Jahren nahm er mit dem Musikverein an internationalen Festivals teil und 1973 kam es zur ersten Amerikareise „seines“ Musikvereins.

Hervorzuheben ist insbesondere sein intensives Wirken für den Nachwuchs: Bei der Jugendarbeit und der Ausbildung der Jugendlichen im Musikverein Ommersheim hat Josef Hofmann bleibende Spuren hinterlassen. Viele Berufsmusiker gingen aus diesem Orchester hervor, die bundesweit in Berufsorchestern tätig sein. Auch setzte er gegen seinerzeitige Widerstände durch, dass Mädchen im Orchester mitspielen konnten.

Darüber hinaus war Josef Hofmann über 30 Jahre Vorsitzender des Musikvereins Saarpfalz und auch Mitglied des Landesvorstands im Bund Saarländischer Musikvereine (BSM e.V.). Seit 1997 ist Josef Hofmann Ehrenmitglied des BSM und im Jahre 2003 erhielt er für sein kulturelles Engagement die „Große Ehrenplakette“ des Kulturministeriums. Aus der von seinem Musikverein angestoßenen Freundschaft mit einem belgischen Orchester entstand auch die Gemeindepartnerschaft zwischen Vichte und Ommersheim, nachdem andere Ortsvereine wie Feuerwehr oder Sportverein sich dieser Initiative anschlossen.

Der Bundespräsident würdigt seit 1951 ausschließlich solche Personen durch eine Ordensverleihung, die mit hervorragenden Leistungen in besonderer Weise zum Wohl der Allgemeinheit beigetragen haben, die für unser Gemeinwesen von besonderer Bedeutung sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here