Straßen-Erneuerungen kommen gut voran

Sanierte Straße in Fischbach
Straßensanierungen des LfS kommen sehr gut voran - Fotos: (c) Zenner/Gemeinde

Seit 1. Juli sind sie für jeden sichtbar – vor allem für die Bürgerinnen und Bürger in Quierschied und Fischbach-Camphausen: Die Erneuerung der jeweiligen Ortsdurchfahrten L127 und L262 durch den Landesbetrieb für Straßenbau (LfS), die auch temporäre Vollsperrungen notwendig machen, kommen sehr gut voran. Einige Teilstücke konnten sogar schneller erneuert werden als geplant und im Rahmen der Bürgerinformationsveranstaltung am 6. Mai angekündigt. Zeitgleich stattfindende Arbeiten am Breitband-Ausbau wurden dabei von den ausführenden Firmen koordiniert.

In Fischbach-Camphausen sind demnach schon sechs von zehn Bauphasen abgeschlossen. Der Abschnitt der L127/Talstraße zwischen der Tankstelle und dem Motorrad-Händler wurde am Dienstag, den 31. Juli asphaltiert und ist somit wieder frei befahrbar. Erst ab dem 14. August wird eine etwa zehntätige Vollsperrung von der Einmündung „Am Bahndamm“ bis zur Kreuzung in der Ortsmitte notwendig. Die Neunkircher Straße und die Brücke in Richtung Holz bleiben frei befahrbar. Die Anlieger werden durch den LfS frühzeitig mit Info-Flyern und durch Beschilderung informiert. Die Durchführung des Dorffestes (23. bis 25. August) ist durch die Baustelle nicht beeinträchtigt.I

Straßensanierungen des LfS kommen sehr gut voran - Fotos: (c) Zenner/Gemeinde

n Quierschied sind bereits vier von neun Bauphasen abgeschlossen. Am Dienstag, den 6. August wurden in der Bahnhofstraße bereits erste Markierungsarbeiten vorgenommen und der Bereich zwischen dem Alten Markt/Einmündung Marienstraße und Höhe des „ LaVita Gesundheitszentrum“ asphaltiert. Dieses Teilstück ist ab sofort wieder befahrbar. Seit Mittwoch, den 7. August ist bis 15. August der Abschnitt zwischen der Einmündung „Händelstraße“ und der Einmündung „Ober den Stangen“ vollgesperrt und voraussichtlich ab Montag, 19. August, wieder frei befahrbar. Die Durchführung des Wambefeschds (16. bis 19. August) ist durch die Arbeiten nicht beeinträchtigt. Die Bauarbeiten werden ab dem 26. August unter halbseitiger Sperrung der Baufelder und Ampelreglung fortgeführt.

In den voll- oder teilgesperrten Abschnitten werden die Mülltonnen wie gewohnt abgefahren. In Fällen dringender Zulieferung o.ä. können jederzeit die Bauleiter vor Ort für eine individuelle Lösung angesprochen werden. Darüber hinausgehende Rückfragen können telefonisch direkt an den LfS gerichtet werden unter Tel.: 06821 100375. Der Busverkehr ist nach wie vor nur leicht eingeschränkt. In nördlicher Richtung fahren die Busse weiterhin über die Marienstraße, in südlicher Richtung über die Händelstraße. Die Haltestelle „Taubenfeldschule“ in alle Richtungen bedient werden.  Die Haltestelle „Steinberg“ kann weiterhin nicht bedient werden, die Haltestelle „Alte Post“ wird in Fahrtrichtung Sulzbach nur von denjenigen Fahrten bedient, die auch zur Haltestelle „Taubenfeldschule“ fahren. Für weitere Fragen steht den Kunden der Saar-Mobil Kundenservice unter der Telefonnummer 06898-569150 oder per Mail unter post@saar-mobil.de zur Verfügung.

Die Gemeinde Quierschied und der LfS bedanken sich für das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger – insbesondere der betroffenen Gewerbetreibenden und Anwohnerinnen und Anwohner – angesichts der Verkehrsbeeinträchtigungen während der Bauphasen. Wie an den bereits fertiggestellten Teilabschnitten erkennbar ist, führen die notwendigen Maßnahmen zu einem für alle sehr erfreulichen Ergebnis.

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Bilder können ausgerichtet werden: (data-align="center") Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.
  • Bildunterschriften können hinzugefügt werden: (data-caption="Text"). Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.