2.7 C
Saarbrücken
Deutscher Meister 2022

WSC Saar 1 wird Deut­scher Meis­ter 2022

Der Erfolg von Robin Rockenbauch, Richard Sprenger, Florian Schwede und Lorena Lautenbach ist das Ergebnis von fünf Jahren kontinuierlicher Aufbauarbeit durch die Surflehrer und Trainer Alexander Lippert und Carsten Burger.

[taxopress_postterms id="1"]
[publishpress_authors_box]
saarland today 202210 5679

Ins­ge­samt 50 Race­boar­der und 20 Tech­no 293-Sur­fer (Jugend­klas­se) nah­men am letz­ten Sep­tem­ber­wo­chen­en­de 2022 am Bun­des­li­ga­fi­na­le und Nach­wuchs­bun­des­li­ga­fi­na­le am Düm­mer See in Nie­der­sach­sen teil.
Schon früh in der Vor­run­de gelang dem Team WSC Saar 1 mit Robin Rocken­bauch, Richard Spren­ger, Flo­ri­an Schwe­de und Lore­na Lau­ten­bach die Qua­li­fi­ka­ti­on für das Fina­le. Und das bedeu­te­te: Har­te Kon­kur­renz aus ganz Deutsch­land bei der letz­ten, alles ent­schei­den­den Regat­ta. Bei schwa­chem bis mäßi­gem Wind über­nah­men Robin, Richard und Flo­ri­an bereits am ers­ten Wett­kampf­tag die Füh­rung und bau­ten ihren Vor­sprung im Lau­fe der Regat­ta wei­ter aus. Nach drei Wett­kampf­ta­gen erkämpf­ten sich Richard mir Gesamt­platz 1 und Robin mit Platz 2 einen Vor­sprung von 21 Punk­ten, wäh­rend Flo­ri­an das Feld nach hin­ten absicherte.

Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der Surf-Bundesliga durch Team 1 des Windsurfclub Saar - © WSC Saar
Gewinn der Deut­schen Meis­ter­schaft in der Surf-Bun­des­li­ga durch Team 1 des Wind­surf­club Saar — © WSC Saar

Ins­ge­samt hat­ten sich vom WSCS fünf Teams für die Deut­schen Team­meis­ter­schaf­ten qua­li­fi­ziert. Der Erfolg am Düm­mer See:

  • Team 3 mit Cars­ten Bur­ger, Jut­ta und Ralf Rocken­bauch und Ecke­hart Barth erziel­te Platz 2 in der Mixed Wer­tung gefolgt von Team 2 mit Kai, Tan­ja und Sil­va­na Hoff­mann sowie Frank Hirsch auf Platz 3.
  • Alex­an­der Lip­pert und Hein­rich Herz, die ohne ihre Team­kol­le­gen Méga­ne Gam­mou­di und Chris­ti­an Wag­ner antre­ten muss­ten, freu­ten sich über Platz 15 der Gesamtwertung.

Felix Bur­ger und Bri­ce Rudolph führ­ten die U16 Wer­tung an und freu­ten sich mit ihrem Team­kol­le­gen Max Straub über Platz 2 in der Gesamt­wer­tung. Damit haben die drei Nach­wuchs­sport­ler her­vor­ra­gen­de Vor­aus­set­zun­gen, um im nächs­ten Jahr den Sprung in die Race­board­klas­se zu wagen.

Quelle:

Presse Landesverband Saarländischer Segler e.V.

Weitere Artikel dieser Redaktion