5.9 C
Saarbrücken

Wider­stand mit meh­re­ren ver­letz­ten Einsatzkräften

[publishpress_authors_box]

Neun­kir­chen, Rit­z­wies­stra­ße (ots)
Am Mor­gen des 31.07.2022 wer­den der Poli­zei­in­spek­ti­on Neun­kir­chen drei ran­da­lie­ren­de Per­so­nen in der Rit­z­wies­stra­ße in Neun­kir­chen gemel­det. Die Per­so­nen tre­ten gegen gepark­te Fahr­zeu­ge, wer­fen mit Gegen­stän­den umher und lau­fen grölend.

Augen­schein­lich ste­hen die Per­so­nen deut­lich unter dem Ein­fluss von Alko­hol und ande­ren berau­schen­den Mit­teln.
Die Ört­lich­keit wird durch zwei Kom­man­dos der PI Neun­kir­chen auf­ge­sucht. Die drei ran­da­lie­ren­den, männ­li­chen Per­so­nen kön­nen durch die Ein­satz­kräf­te vor Ort ange­trof­fen und sol­len einer Kon­trol­le unter­zo­gen wer­den. Die Män­ner reagie­ren sofort hoch aggres­siv. Einer der drei ver­sucht flucht­ar­tig die Ört­lich­keit zu ver­las­sen, ohne dass sei­ne Iden­ti­tät fest­steht. Er wird sofort durch die ein­ge­setz­ten Beam­ten ergrif­fen, setzt sich dage­gen bereits zur Wehr, sodass er zu Boden ver­bracht, fixiert und dort fest­ge­nom­men wer­den muss. Die ande­ren bei­den Män­ner ver­su­chen nun ihren Bekann­ten zu befrei­en und gehen auf die Kol­le­gen los. Hier­bei wer­den die Kol­le­gen bespuckt, nach ihnen getre­ten und geschlagen.

Letzt­end­lich kön­nen auch die­se bei­den Män­ner durch zwei hin­zu­ge­zo­ge­ne Unter­stüt­zungs­kom­man­dos unter Kon­trol­le gebracht und fest­ge­nom­men werden.

Die Per­so­nen wer­den zur Poli­zei­in­spek­ti­on Neun­kir­chen verbracht.

Allen drei Per­so­nen wird nach rich­ter­li­cher Anord­nung eine Blut­ent­nah­me ent­nom­men, zudem wer­den sie zur Aus­nüch­te­rung dem Gewahr­sam der PI Neun­kir­chen zugeführt.

Im Rah­men des Ein­sat­zes wer­den 9 der ein­ge­setz­ten Beam­ten leicht ver­letzt, kön­nen aber wei­ter ihren Dienst ver­rich­ten. Gegen die drei Per­so­nen wer­den ent­spre­chen­de Straf­ver­fah­ren eingleitet.

Quelle:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie