4.9 C
Saarbrücken

Streit auf Kir­mes eskaliert

[publishpress_authors_box]

Gon­nes­wei­ler (ots)

Am Sams­tag­abend ende­te ein Streit zwi­schen zwei jun­gen Män­nern mit dem Ein­satz einer Schreck­schuss­waf­fe. Der 22-jäh­ri­ge Geschä­dig­te und der 17-jäh­ri­ge Täter begeg­ne­ten sich zunächst am Bier­stand, wobei es zu einem ver­ba­len Streit wegen eines ver­schüt­te­ten Biers kam. Zu vor­ge­rück­ter Stun­de erkann­te der Geschä­dig­te, dass sein Wider­sa­cher eine Waf­fe unter sei­ner Jacke mit sich führ­te und woll­te ihn des­we­gen mit der Unter­stüt­zung sei­nes Bru­ders zur Rede stel­len. Der Täter zog jedoch unver­mit­telt die Waf­fe und drück­te zwei­mal in Kopf­hö­he in der Nähe des Ohrs des Geschä­dig­ten ab. Die­ser erlitt zumin­dest ein Knall­trau­ma. Der nament­lich bekann­te Täter flüch­te­te von der Ört­lich­keit. Ein Ver­fah­ren wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung und wegen des Ver­sto­ßes gegen das Waf­fen­ge­setz wur­den eingeleitet.

Quelle:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie