8. Saar­län­di­scher Wei­ter­bil­dungs­preis unter dem Mot­to „Leh­ren und Ler­nen in und nach der Pan­de­mie“ – jetzt bewerben!

    5
    symbolfoto
    symbolfoto

    Der Saar­län­di­sche Wei­ter­bil­dungs­preis wird alle zwei Jah­re mit unter­schied­li­cher The­men­set­zung aus­ge­lobt – in die­sem Jahr zum 8. Mal. Im letz­ten Jahr muss­te er pan­de­mie­be­dingt aus­ge­setzt wer­den. Nun kön­nen sich wie­der alle Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen mit Sitz im Saar­land für den Saar­län­di­schen Wei­ter­bil­dungs­preis bewer­ben, dies­mal unter dem Mot­to „Leh­ren und Ler­nen in und nach der Pan­de­mie“. Ein­sen­de­schluss ist der 15. Juli 2022.

    Zur Ziel­set­zung der dies­jäh­ri­gen Aus­lo­bung stellt Bil­dungs­mi­nis­te­rin Chris­ti­ne Strei­chert-Cli­vot fest: „Wir möch­ten mit dem 8. Saar­län­di­schen Wei­ter­bil­dungs­preis inno­va­ti­ve Kon­zep­te in der Wei­ter­bil­dung wür­di­gen und sicht­bar machen, die in der Coro­na-Kri­se ent­wi­ckelt wur­den. Denn vie­le Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen haben gera­de in den ver­gan­ge­nen bei­den Jah­ren neue und inno­va­ti­ve Lehr- und Lern­for­ma­te ent­wi­ckelt, die auch nach der Pan­de­mie blei­ben und von denen wir lang­fris­tig pro­fi­tie­ren werden.“

    Eine Erkennt­nis ist aber auch, dass das direk­te und per­sön­li­che Gegen­über beim Leh­ren und Ler­nen nicht zu erset­zen ist. Gleich­wohl haben digi­ta­le For­ma­te auch in der Wei­ter­bil­dung ihren fes­ten Bestand­teil im Leh­ren und Ler­nen gefun­den. In wel­chen For­men dies geschieht, sol­len gute Pra­xis­bei­spie­le im Sin­ne von „best prac­ti­ce“ verdeutlichen.

    Orga­ni­siert wird der Saar­län­di­sche Wei­ter­bil­dungs­preis vom Bil­dungs­Netz­Saar im Auf­trag des Minis­te­ri­ums für Bil­dung und Kul­tur (MBK). Koope­ra­ti­ons­part­ner sind der Lan­des­aus­schuss für Wei­ter­bil­dung und der Regio­nal­ver­band Saar­brü­cken. Teil­nah­me­be­rech­tigt sind alle Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen mit Sitz im Saar­land. Ein­ge­reicht wer­den kön­nen Ergeb­nis­se von Maß­nah­men der Wei­ter­bil­dung, die noch nicht oder nicht län­ger als ein Jahr abge­schlos­sen sind. Pro­jekt­ideen wer­den nicht prä­miert. Die Bewer­bung soll­te die Ziel­rich­tung sowie metho­di­sche und didak­ti­sche Kon­zep­ti­on erken­nen las­sen und einen Umfang von zehn Sei­ten nicht über­schrei­ten. Der Bewer­bung kön­nen ergän­zen­de Anla­gen wie Pres­se­ver­öf­fent­li­chun­gen, Bil­der, Bro­schü­ren bei­gefügt werden.

    Die Bewer­bung muss bis zum 15. Juli 2022 schrift­lich oder per E‑Mail beim Bil­dungs­Netz­Saar ein­ge­reicht sein. Ansprech­part­ne­rin ist Elke Rie­der, Hal­dy­stra­ße 1b, 66123 Saar­brü­cken, Tele­fon: 0681 99270–10, E‑Mail: .

    Über die Ver­lei­hung der Aus­zeich­nung befin­det eine unab­hän­gi­ge Fach­ju­ry. Ihr gehö­ren Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter aus Wis­sen­schaft, Wirt­schaft und Kam­mern, des Lan­des­aus­schus­ses für Wei­ter­bil­dung sowie Abge­ord­ne­te des Saar­län­di­schen Land­ta­ges an.

    Es wer­den ein 1. Preis (2.500 Euro), ein 2. Preis (1.500 Euro) und ein 3. Preis (1.000 Euro) ver­lie­hen. Die fei­er­li­che Preis­ver­lei­hung fin­det am 14. Okto­ber 2022, 15.00 Uhr, im VHS-Zen­trum am Schloss­platz in Saar­brü­cken statt.

    Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter: www.bildungsnetz-saar.de