Freitag, 7. Oktober 2022
12.6 C
Saarbrücken
MEHR

    US-Ame­ri­ka­ni­scher Gene­ral­kon­sul zu Gast in der Staatskanzlei

    Minis­ter­prä­si­den­tin Anke Reh­lin­ger emp­fing am Mon­tag, 11. Juli 2022, den ame­ri­ka­ni­schen Gene­ral­kon­sul Nor­man That­cher Schar­pf in der Staats­kanz­lei. Bei die­sem ers­ten per­sön­li­chen Tref­fen wur­den aktu­el­le The­men, wie der Krieg in der Ukrai­ne, die Ener­gie­kri­se, aber auch der geplan­te Rückzug des Auto­mo­bil­her­stel­lers FORD und der Struk­tur-wan­del in den ver­schie­de­nen Wirt­schafts­be­rei­chen angesprochen.

    Neben FORD sind die ame­ri­ka­ni­schen Unter­neh­men CASAR/Wireco, CE-TECOM, Lands‘End und Adler Wer­be­ge­schen­ke KG im Saar­land ansäs­sig. Auch im wis­sen­schaft­li­chen Bereich bestehen erfolg­rei­che Koope­ra­tio­nen zwi­schen den USA und dem Saar­land. Dazu gehört die Ein­rich­tung der HIV-Bio­bank für die Impf­stoff­ent­wick­lung gegen Aids beim Fraun­ho­fer Insti­tut für Bio­me­di­zi­ni­sche Tech­nik, die zu den moderns­ten Bio­ban­ken der Welt gehört. 2019 wur­de ein For­schungs­pro­jekt zur Ent­wick­lung neu-er Medi­ka­men­te gegen Tuber­ku­lo­se und Mala­ria gestar­tet. Koope­ra­ti­ons-part­ner die­ses Pro­jek­tes sind das Helm­holtz-Zen­trum für Infek­ti­ons­for-schung, das Helm­holtz-Insti­tut für Phar­ma­zeu­ti­sche For­schung Saar­land (HIPS) und das For­schungs­un­ter­neh­men Evo­tec. Zur Ver­tie­fung wirt-schaft­li­cher Kon­tak­te hat saa­ris im Sili­con Val­ley das Pro­jekt „Glo­ba­lUP“ gegründet, das KMUs, Star­tups und saar­län­di­sche For­schungs­ein­rich­tun-gen bei ihren Inter­na­tio­na­li­sie­rungs­vor­ha­ben im Sili­con Val­ley bera­tend unterstützt und Kon­tak­te vor Ort ver­mit­telt. Zudem hat die Uni­ver­si­tät des

    Saar­lan­des ihren Stu­die­ren­den­aus­tausch und den Wis­sens­trans­fer mit ame­ri­ka­ni­schen Hoch­schu­len inten­si­viert.
    Nor­man That­cher Schar­pf ist seit 6. August 2021 Gene­ral­kon­sul im ame-rika­ni­schen Gene­ral­kon­su­lat in Frankfurt/Main und zustän­dig für die Län-der Hes­sen, Baden-Württemberg, Rhein­land-Pfalz und das Saar­land. Zu-vor war der Berufs­di­plo­mat im Rang eines Gesand­ten Bot­schafts­ra­tes stell­ver­tre­ten­der Lei­ter des Büros des US-Außen­mi­nis­ters. In die­ser Funk-tion lei­te­te er das Sekre­ta­ri­at des Außen­mi­nis­te­ri­ums und war ver­ant-wort­lich für die Aus­lands­rei­sen des Außen­mi­nis­ters. That­cher trat 2010 in den diplo­ma­ti­schen Dienst ein. Bis 2018 beklei­de­te er ver­schie­de­ne Pos­ten im US-Außen­mi­nis­te­ri­um sowie in Ver­tre­tun­gen sei­nes Lan­des in Bel­grad, Tal­lin, Zagreb, War­schau, Sao Pau­lo, Bra­tis­la­va und Wien. Vor sei­nem Ein­tritt in den Aus­wär­ti­gen Dienst war er als Sur­face War­fa­re Offi­cer bei der US-Mari­ne tätig. Sei­nen offi­zi­el­len Antritts­be­such im Saar-land absol­vier­te Nor­man That­cher Schar­pf im Dezem­ber 2021.

    Quelle:

    Weitere Artikel dieser Redaktion