0.3 C
Saarbrücken
Nach Ausschreitungen in Neunkirchen

Freie Wäh­ler Neun­kir­chen for­dern mehr Sicher­heit in der Innenstadt

Neunkirchen. Die Freien Wähler Neunkirchen zeigen sich über die jüngste Auseinandersetzung auf dem Lübbenerplatz empört und fordert daher die Stadtverwaltung auf in puncto Sicherheit endlich tätig zu werden.

[publishpress_authors_box]

Seit Jah­ren for­dern die Freie Wäh­ler Neun­kir­chen mehr Sicher­heit sowie Ord­nung in der Neun­kir­cher Innen­stadt und sehen kei­ne Verbesserung.

 „Wir for­dern eine Erhö­hung der Poli­zei­prä­senz in der Neun­kir­cher Innen­stadt sowie eine Aus­wei­tung der gemein­sa­men Strei­fen­gän­ge von Voll­zugs- und Ord­nungs­be­am­ten. Die Neun­kir­cher Bür­ger haben Angst und ban­gen um die Sicher­heit in Neun­kir­chen. Der Schutz und die Sicher­heit der Bür­ger müs­sen gewähr­leis­tet sein, die Poli­zei­prä­senz an den bekann­ten Hot­spots erhöht wer­den. Unse­re Bür­ger sol­len sich end­lich wie­der in unse­rer Stadt sicher füh­len kön­nen.“ so Bran­don Lee Pos­se, 1.Vorsitzende der Wählergemeinschaft.

Fakt ist, dass immer mehr Bür­ger die man­geln­de Sicher­heit in der Innen­stadt bekla­gen und die­se in den Abend­stun­den mei­den. Hier muss man sich den Sor­gen und Nöten der Bür­ger in punc­to Sicher­heit noch mehr anneh­men und drin­gend han­deln, damit sich sol­che Ereig­nis­se nicht häufen.

„Des Wei­te­ren for­dern wir die Ver­le­gung der City­wa­che in den Bereich Lüb­be­ner-/Stumm­platz und eine Zusam­men­le­gung von Kom­mu­na­lem Ord­nungs­dienst und der Voll­zugs­po­li­zei. Es müss­te eine Tele­fon­num­mer ein­ge­rich­tet wer­den, unter der man die City­wa­che direkt errei­chen kann. Auch ein drei Schicht­sys­tem beim Kom­mu­na­len Ord­nungs­dient soll­te ein­ge­führt wer­den, damit auch Ord­nungs­kräf­te in den spä­ten Abend­stun­den prä­sent sind. Der Kri­mi­na­li­täts­be­rat sowie die Stadt­ver­wal­tung müs­sen sich zur man­geln­den Sicher­heit in der Neun­kir­cher Innen­stadt beken­nen“ so Pos­se weiter.

Quelle:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - SPD Saar

Weitere Artikel aus dieser Kategorie