2.7 C
Saarbrücken
Änderung der Beflaggungsverordnung angeregt

Syn­ode des Kir­chen­krei­ses Saar-West regt Ände­rung der kirch­li­che Beflag­gungs­ver­ord­nung an

Geht es nach dem Evangelischen Kirchenkreis Saar-West soll zukünftig die Regenbogenfahne an kirchlichen Fahnenmasten gehisst werden dürfen.

[publishpress_authors_box]

Die Syn­ode des Kir­chen­krei­ses beschloss auf ihrer Jah­res­ta­gung nach kon­tro­ver­ser Debat­te, bei der Lan­des­kir­che einen Antrag ein­zu­rei­chen, um eine ent­spre­chen­de Geset­zes­än­de­rung der Beflag­gungs­ord­nung zu erwir­ken. Ziel ist es, das His­sen aller Fah­nen zu gestat­ten, die „kei­nen kom­mer­zi­el­len, wer­ben­den, dis­kri­mi­nie­ren­den oder par­tei­po­li­ti­schen Hin­ter­grund haben“.

Dadurch sol­le den Gemein­den „mehr Viel­falt und Frei­raum zuge­spro­chen wer­den, um Tole­ranz und Nächs­ten­lie­be sowie christ­li­che Sym­bo­le in die Welt zu tra­gen“, sag­te Annet­te Voll­mer, eine der Antrag­stel­le­rin­nen, bei der Ein­brin­gung. Nach der bis­he­ri­gen Beflag­gungs­ver­ord­nung der Evan­ge­li­schen Kir­che in Deutsch­land ist ein­zig die Kir­chen­fah­ne mit dem vio­let­ten Kreuz auf wei­ßen Grund an kirch­li­chen Fah­nen­mas­ten gestat­tet. Das sei nicht mehr zeit­ge­mäß, so die Befürworter des Antrags. „Kir­che soll zei­gen, was sie denkt, auch anstö­ßig sein, aber immer mit dem lila Kreuz im gedank­li­chen Hin­ter­grund“, beton­te etwa Pfar­rer Vol­ker Bier von der Tele­fon­seel­sor­ge. Kri­ti­ker befürchteten in der Aus­he­be­lung der aktu­ell sehr restrik­ti­ven Geset­zes­la­ge Miss­brauch und mahn­ten Geschichts­be­wusst­sein an.

Hin­ter­grund der Beflag­gungs­ver­ord­nung aus dem Jahr 1947 war die Instru­men­ta­li­sie­rung der kirch­li­chen Fah­nen­mas­ten in der Nazi-Zeit, ver­bun­den mit der hohen sym­bo­li­schen Bedeu­tung der Kir­chen­fah­ne, die an eini­gen Orten als Sym­bol des Wider­stands gehisst wor­den war.

Wird die Geset­zes­än­de­rung von der Evan­ge­li­schen Kir­che im Rhein­land und der Evan­ge­li­schen Kir­che in Deutsch­land befürwortet, könn­te bald neben der Kir­chen­fah­ne auch bei­spiels­wei­se der Regen­bo­gen wehen.

Quelle:

Öffentlichkeitsarbeit Ev. Kirchenkreise an der Saar

Weitere Artikel aus dieser Kategorie