0.3 C
Saarbrücken
„Du bist ein Gott, der mich sieht“

Minis­ter­prä­si­den­tin Anke Reh­lin­ger hält Neu­jahrs-Kan­zel­re­de in St. Wendel

„Du bist ein Gott, der mich sieht“ - über diesen Vers aus dem Buch Genesis, dem ersten Buch der Bibel (Kapitel 16, Vers 13), hält Ministerpräsidentin Anke Rehlinger eine Kanzelrede am Neujahrsabend in der Evangelischen Stadtkirche St. Wendel (Beethovenstraße 1).

[publishpress_authors_box]

An dem Got­tes­dienst, am Sonn­tag, 1. Janu­ar, um 18 Uhr, wir­ken der Kam­mer­chor Offen­bach unter Lei­tung von Roland Liß­mann, die Vio­li­nis­tin Marie Josel­le Hen­del und Orga­nist Tho­mas Layes mit. Im Anschluss fin­det der Neu­jahrs­emp­fang der Kir­chen­ge­mein­de im benach­bar­ten Gemein­de­haus statt.

Nach einer coro­nabe­ding­ten Unter­bre­chung von zwei Jah­ren wird die Rei­he der Kan­zel­re­den an Neu­jahr in St. Wen­del wie­der fort­ge­setzt. Weit über fünf­und­zwan­zig Jah­re sind Poli­ti­ke­rin­nen und Poli­ti­ker in die Stadt­kir­che ein­ge­la­den am ers­ten Tag des neu­en Jah­res eine Kan­zel­re­de zur Jah­res­lo­sung zu hal­ten. In der Ver­gan­gen­heit waren u.a. bereits Anne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er, Hei­ko Maas, Peter Mül­ler, Oskar Lafon­taine, Tobi­as Hans und Udo Reck­ten­wald zugegen.

Quelle:

Presse & Öffentlichkeitsarbeit Ev. Kirchenkreise an der Saar

Weitere Artikel aus dieser Kategorie