3.5 C
Saarbrücken
Großeinsatz:

Voll­brand einer Dach­ge­schoss­woh­nung in der Völk­lin­ger Innenstadt

33-jährige Anwohnerin bei Brand verletzt.

[publishpress_authors_box]

Am Sams­tag­mit­tag gegen 11:26 Uhr kam es zu einem Brand in der Innen­stadt von Völk­lin­gen. Nach­dem meh­re­re Not­ru­fe bei der Füh­rungs- und Lage­zen­tra­le der Saar­län­di­schen Poli­zei über einen Wohn­haus­brand ein­gin­gen, wur­de die Ört­lich­keit in der Molt­ke­stra­ße unver­züg­lich von meh­re­ren Ein­satz­kräf­ten der Poli­zei und der Feu­er­wehr Völk­lin­gen auf­ge­sucht. Beim Ein­tref­fen an der Ört­lich­keit schlu­gen meter­ho­he Flam­men aus der Dach­gau­be im Dachgeschoss. 

Die Feu­er­wehr begann mit den Lösch­ar­bei­ten, die Molt­ke­stra­ße wur­de voll­ge­sperrt und die umlie­gen­den Anwe­sen eva­ku­iert. Zu die­sem Zeit­punkt befan­den sich alle Bewoh­ner nicht mehr im Anwe­sen. Das Feu­er konn­te von der Feu­er­wehr gelöscht wer­den, ohne dass es zu einem Über­grei­fen auf die ange­bau­ten Anwe­sen kam. Eine 33-jäh­ri­ge Anwoh­ne­rin wur­de bei dem Brand durch den Rauch leicht ver­letzt und vor­sorg­lich in das SHG Kli­ni­kum Völk­lin­gen ver­bracht. Das Anwe­sen, an wel­chem ein hoher finan­zi­el­ler Sach­scha­den ent­stand, ist nicht mehr bewohn­bar. Die Brand­ur­sa­che ist noch unklar. Ermitt­lun­gen dies­be­züg­lich fol­gen durch die Polizei.

Quelle:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Polizeiinspektion Völklingen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie