3.5 C
Saarbrücken

Brand in Schre­ber­gär­ten sorgt für mas­si­ve Rauch­ent­wick­lung über Neunkirchen 

[publishpress_authors_box]

Neun­kir­chen. Feu­er­alarm am gest­ri­gen Diens­tag­abend, 13.09.2022 in einem Neun­kir­cher Wohn­ge­biet nahe des Zieh­wald. Gegen 18:20 Uhr mel­den Anwoh­ner per Not­ruf eine star­ke Rauch­ent­wick­lung in einer Klein­gar­ten­an­la­ge in der Forst­stra­ße. Bereits auf Anfahrt deu­tet eine rie­si­ge Rauch­säu­le und Flam­men­schein auf einen grö­ße­ren Brand hin. Der Brand war in der kom­plet­ten Stadt sicht­bar, Asche kam auch vom Himmel. 

Die Feu­er­wehr lös­te auf­grund der Dimen­si­on des Brand­ge­sche­hens vor­sorg­lich Groß­alarm für die Feu­er­wehr Neun­kir­chen-Innen­stadt, Wie­bels­kir­chen sowie Münchwies aus. Wie die ers­ten Ein­satz­kräf­te ein­tra­fen, konn­te die Brand­aus­brei­tung rasch vor­an ein­ge­dämmt wer­den. Anwoh­ner von Neun­kir­chen wur­den auf­grund der star­ken Rauch­ent­wick­lung und Geruchs­be­läs­ti­gung unter ande­rem über die War­napp NINA gewarnt Fens­ter und Türen geschlos­sen zu halten. 

Ins­ge­samt stan­den auf drei Par­zel­len meh­re­re Gar­ten- und Wochen­end­häu­ser in Voll­brand. Unter schwe­rem Atem­schutz konn­ten die Nach­lösch­ar­bei­ten rasch vor­an­ge­trie­ben wer­den. Wäh­rend den Lösch­ar­bei­ten gab es meh­re­re Deto­na­ti­on, die ver­mut­lich von Gas­fla­schen stamm­ten. Ver­letzt wur­de bei dem Ein­satz nie­mand. Wäh­rend des Ein­sat­zes war die Forst­stra­ße sowie die Zieh­wald­stra­ße vollgesperrt. 

Die Poli­zei Saar­land hat die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che auf­ge­nom­men. Sach­dien­li­che Hin­wei­se kön­nen der Poli­zei Neun­kir­chen unter 06821 / 20 30 mit­ge­teilt werden. 

Quelle:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie