Poli­zei sucht Unfallfahrer

    9
    Symbolfoto - © Pixabay
    Symbolfoto - © Pixabay

    Saar­lou­is (ots)

    Die Poli­zei fahn­det nach dem Fah­rer eines schwar­zen Renault Twin­go mit Saar­loui­ser Kreis­kenn­zei­chen, wel­cher in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag zwi­schen Dil­lin­gen, Wal­ler­fan­gen und Saar­lou­is-Beau­ma­rais unter­wegs war. Gegen 02:50 Uhr wur­de der Poli­zei­in­spek­ti­on Saar­lou­is ein ver­las­se­ner Pkw gemel­det, der mit­tig auf der Fahr­bahn der Haupt­stra­ße in Beau­ma­rais stand. Vor Ort fan­den die Ein­satz­kräf­te den völ­lig demo­lier­ten schwar­zen Twin­go, an dem ledig­lich nur noch einer der vier Rei­fen intakt war und auf bei­den Fahr­zeug­sei­ten Unfall­schä­den fest­stell­bar waren — ein Fah­rer war nicht vor Ort. Ers­te Ermitt­lun­gen der Poli­zei im Rah­men der Spu­ren­si­che­rung bei der Unfall­auf­nah­me erga­ben, dass das Auto über die L 170 aus Rich­tung Dil­lin­gen kam und durch die Haupt­stra­ße in Wal­ler­fan­gen fuhr. Dort war der Pkw bereits unfall­be­schä­digt und ver­lor eine Rei­fen­kar­kas­se. Die Spu­ren führ­ten wei­ter in die Haupt­stra­ße Beau­ma­rais, wo der Twin­go zunächst mit der Fas­sa­de eines Hau­ses kol­li­dier­te, jedoch wei­ter­hin sei­ne Fahrt fort­setz­te. Im wei­te­ren Ver­lauf der Haupt­stra­ße stieß der Unfall­flüch­ti­ge mit einem gepark­ten Auto zusam­men und kam schließ­lich, mit­ten auf der Fahr­bahn ste­hend, nicht mehr wei­ter. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird vor­läu­fig auf meh­re­re tau­send Euro geschätzt. Die Poli­zei ließ das unfall­ver­ur­sa­chen­de Fahr­zeug abschlep­pen und fahn­det nach dem bis­lang unbe­kann­ten Fahr­zeug­füh­rer. Hin­wei­se zum Fah­rer, Beob­ach­tun­gen zur Fahr­wei­se und sons­ti­ge ermitt­lungs­dien­li­che Infor­ma­tio­nen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Saar­lou­is unter Tele­fon (06831) 9010 oder per Email unter entgegen.