Mittwoch, 5. Oktober 2022
16.9 C
Saarbrücken
MEHR

    Bau­stel­le Schu­bertstras­se und Umgebung

    der Ent­sor­gungs­zweck­ver­band und die Stadt­wer­ke Fried­richs­thal wer­den in Ihrer Stra­ße eine Erneue­rung der bestehen­den Kanal- und Trink­was­ser­lei­tun­gen vornehmen.

    Der Ent­sor­gungs­zweck­ver­band Fried­richs­thal (EZF) hat im Jahr 2019 den Kanal­be­stand der Schu­bertstra­ße in Bild­stock mit­tels Kame­ra­be­fah­run­gen inspi­zie­ren las­sen. Dabei wur­de fest­ge­stellt, dass der vor­han­de­ne Haupt­ka­nal und die Anschluss­lei­tun­gen aus­ge­präg­te Scha­dens­bil­der auf­wei­sen. Im Zuge der Kanal­bau­maß­nah­me wird die beschä­dig­te Bau­sub­stanz erneu­ert. Die­se wer­den in „offe­ner Bau­wei­se“ durch­ge­führt.
    Sei­tens der Stadt­wer­ke Fried­richs­thal (SWF) ist zudem inner­halb des Bau­be­reichs die Erneue­rung der Trink­was­ser­haupt­lei­tung und der Haus­an­schluss­lei­tun­gen vor­ge­se­hen. Die Stadt Fried­richs­thal wird nach Abschluss der Kanal- und Lei­tungs­bau­ar­bei­ten die Sanie­rung der Asphalt­deck­schicht durchführen.

    Im ers­ten Schritt wird ab dem 18.07.2022 mit der Ein­rich­tung der Bau­stel­le auf der Frei­flä­che in der Koh­len­stra­ße begon­nen. Zudem wer­den not­wen­di­ge Vor­ar­bei­ten für den Kanal­bau in der Koh­len­stra­ße (bei Haus Nr. 9) und in der Schu­bertstra­ße (bei Haus Nr. 12) durch­ge­führt. Hier­bei wird eine kurz­zei­ti­ge Sper­rung der Fahr­bahn not­wen­dig sein.
    Ab dem 01.08.2022 soll dann mit den Haupt­ar­bei­ten für den Kanal- und -Neu­bau im Ein­mün­dungs­be­reich Schu­bertstra­ße zur Koh­len­stra­ße begon­nen wer­den. Wäh­rend die­ser ist der Ein­mün­dungs­be­reich voll gesperrt.
    Nach Fer­tig­stel­lung die­ser Arbei­ten „wan­dert“ die Bau­stel­le wei­ter in die Schu­bertstra­ße und der Ein­mün­dungs­be­reich wird ent­spre­chend wie­der freigegeben.

    Die am Kanal und an der Trink­was­ser-Lei­tung erfol­gen auf­grund des mit­ti­gen Tras­sen­ver­laufs in Ver­bin­dung mit der gerin­gen Fahr­bahn­brei­te der Schu­bertstra­ße unter abschnitts­wei­ser Voll­sper­rung. Inner­halb die­ser Bau­ab­schnit­te ist eine Zufahrt zu den anlie­gen­den Grund­stü­cken nicht möglich.

    Der Ein­satz für Ret­tungs­fahr­zeu­ge (Not­arzt, Feu­er­wehr) ist inner­halb der Bau­stel­len­be­rei­che jeder­zeit gewährleistet.

    Wäh­rend der Bau­ar­bei­ten kön­nen nicht alle Häu­ser in der Schu­bertstra­ße sowie in den Ein­mün­dungs­be­rei­chen der Koh­len­stra­ße durch die Abfall­ent­sor­gungs­un­ter­neh­men ange­fah­ren wer­den. Vor den jewei­li­gen Abfuhr­ter­mi­nen wer­den daher die Restmüll‑,
    Wert­stoff- und Bio­ton­nen recht­zei­tig von Mit­ar­bei­tern der Bau­fir­ma ein­ge­sam­melt und an geeig­ne­ter Stel­le außer­halb des aktu­el­len Bau­stel­len­be­reichs zur Abfuhr bereit­ge­stellt. Die Ton­nen wer­den nach erfolg­ter Lee­rung zum jewei­li­gen Eigen­tü­mer zurück­trans­por­tiert. Wir bit­ten Sie daher, die Ton­nen ent­spre­chend früh­zei­tig (am Vor­tag) bereit­zu­stel­len. Die Ton­nen soll­ten, wenn nicht schon erfolgt, mit Ihrer Haus­num­mer beschrif­tet wer­den, um den ent­spre­chen­den Rück­trans­port zu erleichtern.

    Die an den Haus­an­schlüs­sen für die Trink­was­ser­ver­sor­gung wer­den von den Mit­ar­bei­tern der Stadt­wer­ke Fried­richs­thal vor­ab mit den betrof­fe­nen Eigen­tü­mern bespro­chen und ter­mi­niert.
    Nach Fer­tig­stel­lung sämt­li­cher Erneue­rungs­ar­bei­ten an den Ent- und Ver­sor­gungs­lei­tun­gen wird der Stra­ßen­bau durch­ge­führt. Hier­bei wer­den sämt­li­che Auf­brü­che im Geh­weg­be­reich wie­der­her­ge­stellt. Zum Abschluss wird die Asphalt­de­cke kom­plett neu hergestellt.

    Nach Rück­spra­che mit der beauf­trag­ten Bau­fir­ma Mol­ter aus Eppe­l­born ist vor­ge­se­hen, ab dem 01. August 2022 mit der Bau­aus­füh­rung zu begin­nen. Unter Berück­sich­ti­gung des Maß­nah­men­um­fangs ist die Fer­tig­stel­lung bis Jah­res­en­de geplant.

    Wäh­rend die­ser Zeit ist mit ver­tret­ba­ren Unan­nehm­lich­kei­ten für die Anlie­ger der Schu­bertstra­ße und Umge­bung zu rech­nen, für die wir hier­mit um Ver­ständ­nis bitten.

    Quelle:

    Weitere Artikel dieser Redaktion