Mittwoch, 5. Oktober 2022
8.8 C
Saarbrücken
MEHR

    Aus­ge­raubt nach Altstadtbesuch

    Saarland Today - das Mediennetzwerk aus dem Saarland

    Saarland Today Redaktionen

    In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag (07./08.05.2022)waren zwei Män­ner — die spä­te­ren Geschä­dig­ten -(23 Jah­re alt, wohn­haft in und 19 Jah­re alt, wohn­haft in Schwal­bach), zusam­men mit fünf wei­te­ren Per­so­nen, die sie gera­de in der Alt­stadt ken­nen­ge­lernt hat­ten, auf dem Nach­hau­se­weg. Um sich noch ein wenig zu unter­hal­ten und etwas zu trin­ken, setz­te sich die Grup­pe auf den Park­platz eines Drogeriemarktes.

    Als drei wei­te­re Per­so­nen hin­zu­ka­men, ent­wi­ckel­te sich ein Streit, dem die bei­den Geschä­dig­ten aus dem Weg gehen und sich zu Fuß ent­fer­nen wollten.

    Nach kur­zer Zeit wur­den sie von ihren neu­en “Bekann­ten” und den drei wei­te­ren Per­so­nen ein­ge­holt und eingekreist.

    Die drei Per­so­nen (20 Jah­re alt, wohn­haft in St. Wen­del, 15 Jah­re alt, wohn­haft in , 18 Jah­re alt, wohn­haft in Lebach), die spä­ter hin­zu­ge­kom­men waren, stel­len sich im wei­te­ren Ver­lauf als die Täter heraus.

    Sie for­der­ten die Geschä­dig­ten unter Andro­hung und Andeu­tung von Schlä­gen auf, die mit­ge­führ­ten Ruck­sä­cke zu ent­lee­ren. Die Geschä­dig­ten leg­ten ihre Ruck­sä­cke vor sich auf den Boden. Hier­bei schlug einer der Täter einem der Geschä­dig­ten ins Gesicht. Außer­dem for­der­ten die Täter die Her­aus­ga­be der Geld­beu­tel aus den Hosen­ta­schen. Die Täter durch­such­ten die Ruck­sä­cke und Geld­bör­sen und ent­wen­de­ten letzt­end­lich ca. 30 Euro Bargeld.

    Anschlie­ßend flüch­te­ten die Täter in Rich­tung Gro­ßer Markt, wäh­rend die Geschä­dig­ten die Poli­zei verständigten.

    Durch die Poli­zei konn­ten die drei Täter im Rah­men der Fahn­dung fest­ge­stellt und vor­läu­fig fest­ge­nom­men werden.

    Sie wur­den zur Dienst­stel­le ver­bracht, wo der Sach­ver­halt aus­führ­lich auf­ge­nom­men wurde.

    Nach Been­di­gung der poli­zei­li­chen Maß­nah­men wur­den die Täter nach Hau­se entlassen.

    Gegen die drei Per­so­nen wur­de ein Straf­ver­fah­ren wegen Rau­bes eingeleitet.

    Rela­ted Posts

    Quelle:

    Weitere Artikel dieser Redaktion