Freitag, 7. Oktober 2022
12.6 C
Saarbrücken
MEHR

    Trick­dieb­stahl

    Nach Trick­dieb­stahl bei einem älte­ren Ehe­paar in Saar­brü­cken
    Poli­zei fahn­det mit Phan­tom­bild nach dem Täter

    Phantombild Täter
    Phan­tom­bild Täter

    Ein bis­lang nicht ermit­tel­ter Täter hat am 18. März.2022, zwi­schen 11:45 Uhr und 12:00 Uhr, einen Scha­dens­fall vor­ge­täuscht und sich als angeb­li­cher Not­dienst der Saar­brü­cker Sied­lungs­ge­sell­schaft Zutritt zur Woh­nung eines Saar­brü­cker Ehe­paars verschafft.

    Der unbe­kann­te Mann täusch­te vor, dass sich im Gebäu­de ein Was­ser­rohr­buch ereig­net habe. Bei­de Geschä­dig­te (85 und 86 Jah­re alt) wur­den in der Fol­ge damit beschäf­tigt Was­ser im Bad lau­fen zu las­sen und die­ses auf Ver­un­rei­ni­gun­gen zu unter­su­chen. Wäh­rend die­ser Zeit hat ver­mut­lich ein wei­te­rer Täter die Woh­nung durch die Woh­nungs­tür betre­ten und Geld­kas­set­ten, Gold­schmuck und das Mobil­te­le­fon sowie das Hau­s­te­le­fon ent­wen­det. Der Scha­den beläuft sich der­zeit auf einen fünf­stel­li­gen Betrag.

    Per­so­nen­be­schrei­bung des Täters:

       - männlich
       - ca. 35-45 Jahre alt
       - ca. 175-178 cm groß, kräftige gesetzte Statur
       - heller Teint, Westeuropäer
       - Sprache Hochdeutsch mit geringem saarländischem Akzent
       - höfliche, gepflegte Erscheinung
       - auffällig schütteres Haar, nach vorne in die Stirn gekämmt
       - dunkle runde Brille
       - Bekleidung: helle Jeans, Langarmshirt in blau, Weste hellgrau 
         (evtl. Jeans ohne Kragen)
       - Ausweiskarte in hellblau/-grau an rotem Band um den Hals

    Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Saar­brü­cken-Stadt unter der Tele­fon­num­mer 0681/9321–233.

    Quelle:

    Weitere Artikel dieser Redaktion