Samstag, 8. Oktober 2022
12.6 C
Saarbrücken
MEHR

    Stra­ßen­ver­kehrs­ge­fähr­dung

    Stra­ßen­ver­kehrs­ge­fähr­dung und Belei­di­gung in Homburg

    Am Mon­tag, den 02.05.2022, gegen 15:30 Uhr, war es in der Kai­ser­stra­ße in Hom­burg, Höhe Ron­dell, an einer dort befind­li­chen Bus­hal­te­stel­le, zuerst zu einem Ver­kehrs­de­likt und dar­aus resul­tie­rend zu einer Belei­di­gung zwi­schen zwei Ver­kehrs­teil­neh­mern gekom­men. Dabei soll die Fah­re­rin eines wei­ßen Opel Cor­sas zunächst den Fah­rer eines grau­en Mer­ce­des ange­hupt und belei­digt, und die­sen dann sogar rechts­sei­tig über die Bus­spur über­holt haben. Ein dort befind­li­ches Kind soll durch die­sen Über­hol­vor­gang gefähr­det wor­den sein und muss­te sogar zur Sei­te sprin­gen. Der Fah­rer des Mer­ce­des soll die Fah­re­rin des Opels spä­ter aus­ge­bremst und zur Rede gestellt haben. Dabei soll es dann eben­falls zu wech­sel­sei­ti­gen Belei­di­gun­gen zwi­schen den Fah­rern gekom­men sein.

    Zeu­gen die sach­dien­li­che Hin­wei­se, auch zur Iden­ti­tät des geschä­dig­ten Kin­des, geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei Hom­burg (06841–1060) in Ver­bin­dung zu setzen.

    Quelle:

    Weitere Artikel dieser Redaktion