Mittwoch, 5. Oktober 2022
9.6 C
Saarbrücken
MEHR

    POL-Nord­saar­land: Schuss­ge­räu­sche am Los­hei­mer Stausee

    Saarland Today - das Mediennetzwerk aus dem Saarland

    Saarland Today Redaktionen

    Auf­ge­schreckt von Schuss­ge­räu­schen mel­de­te eine Viel­zahl von Spa­zier­gän­gern am Abend des 21.04.2022 ab 21.24 Uhr mehr­fach, dass an ver­schie­de­nen Stel­len um den Los­hei­mer Stau­see offen­bar Schüs­se abge­ge­ben wor­den sei­en. Sofort zum Stau­see ent­sand­te Strei­fen­wa­gen­be­sat­zun­gen der Poli­zei­in­spek­ti­on konn­ten antref­fen, die anga­ben, dass zwi­schen Cam­ping­platz und Stau­mau­er mehr­fach Schüs­se zu hören gewe­sen sei­en. Auch sei­en ein­mal Lich­ter, ähn­lich wie Sil­ves­ter­ra­ke­ten, zu sehen gewe­sen. Die Per­so­nen, wel­che die Schüs­se abga­ben, konn­ten nicht mehr aus­fin­dig gemacht wer­den. Es ist anzu­neh­men, dass hier mit­tels einer Schreck­schuss­waf­fe Schüs­se abge­ge­ben und Feu­er­werk ver­schos­sen wur­den. Es wird wegen des Ver­dachts eines Ver­ge­hens nach dem Waf­fen­ge­setz und dem Spreng­stoff­ge­setz ermit­telt. Hin­wei­se auf die noch unbe­kann­ten wer­den an die Poli­zei­in­spek­ti­on Nord­saar­land unter der Tele­fon­num­mer 06871 90010 erbeten.

    Rela­ted Posts

    Quelle:

    Weitere Artikel dieser Redaktion