Die PIRATEN im Saarland erneuern ihre Forderung nach der Einführung eines fahrscheinlosen ÖPNV im Saarland, um einen ersten Schritt in Richtung Klimaschutz zu ermöglichen.

Hierzu Jörg Arweiler, stellvertretender Vorsitzender der saarländischen PIRATEN:
“Wir PIRATEN fragen uns, wie lange die Bewegung Fridays for Future noch demonstrieren muss, bis endlich spürbar etwas in Sachen Klimaschutz passiert.
Aus unserer Sicht wäre es daher nur richtig, vorhandene Infrastrukturen wie den ÖPNV weiterzuentwickeln und ihn durch einen fahrscheinlosen Zugang für mehr Bürger interessanter zu gestalten.

Gleichzeitig kann durch die Einnahmen aus einer solidarischen Umlagenfinanzierung der ÖPNV weiter ausgebaut und damit ein wesentlicher Bestandteil eines zukunftsorientieren Mobilitätsmixes aus Bus, Bahn, Fahrrad und (Elektro-) Auto werden.

Erst wenn der ÖPNV ohne Zugangsschranken wie Fahrscheine, komplizierte Tarife und schlechte Taktfrequenzen nutzbar ist, wird auch unter den jetzigen Auto- und Motorradfahrern ein Umdenken stattfinden. Das Saarland sollte daher dem guten Beispiel Luxemburgs folgen und auch einen fahrscheinlosen ÖPNV anbieten. Das wäre insbesondere auch eine schnell umzusetzende Maßnahme in Sachen Klimaschutz.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here