Eine Silbermedaille, eine Bronzemedaille, zwei fünfte und ein siebter Platz waren die überraschende Ausbeute des Saarländischen Karate Verbandes (SKV) anlässlich der Deutschen Meisterschaft der Schüler in Bielefeld. „Wir waren angetreten, damit unsere Nachwuchssportler erste Kampferfahrungen sammeln konnten.“, so Markus Groß, Leistungssportreferent des SKV, “Mit solchen Platzierungen auf einer überregionalen Meisterschaft hatten wir im Vorfeld nicht gerechnet.“. Bei den Schülern U12 musste sich Mika Köcher (SKA Akademie Saarpfalz) in der Disziplin Kata (Kampf gegen einen imaginären Gegner) gegenüber einem sehr starken Teilnehmerfeld behaupten. Insgesamt 33 Karateka aus 15 Landesverbänden hatten hier gemeldet und das Leistungsniveau war entsprechend hoch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here