Coronakrise: Saarbrücken schließt städtische Kultureinrichtungen

Blick auf die Berliner Promenade in Saarbrücken
Foto (c) Saarland Today

Oberbürgermeister Uwe Conradt hat nach vorheriger Information des städtischen Krisenstabs die vorübergehende Schließung folgender Einrichtungen angeordnet:

 

· Stadtgalerie

· Kleines Theater

· Kultur- und Lesetreffs

· Stadtbibliothek

· Musikschule

 

Die Schließung gilt ab heute Samstag, 14. März, 18 Uhr, bis einschließlich Freitag, 10. April. Anlass ist die Ausbreitung der Pandemie Covid-19 und deren mögliche Auswirkungen für Besucherinnen und Besucher.

 

Auch Fremdveranstaltungen in den Gebäuden der Einrichtungen können nicht stattfinden und müssen abgesagt werden. Die Rückgabe von Büchern ist bei der Stadtbibliothek weiterhin möglich.

 

Die Entscheidung, diese kulturellen Einrichtungen der Landeshauptstadt Saarbrücken vorerst bis zum 10. April 2020 zu schließen, ist eine notwendige Vorsichtsmaßnahme, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, Zeit zu gewinnen und die Gesundheit aller Menschen, der Besucherinnen und Besucher sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Institutionen zu schützen. Die Maßnahme erfolgt im Rahmen des Pandemieplans und dient auch der organisatorischen Verstärkung der Verwaltung. Sie wird gegebenenfalls verlängert werden.

Neuen Kommentar hinzufügen