Corona-Vorschriften: Einen sogenannten "Passierschein" gibt es im Saarland nicht

Sankt Ingbert
Foto (c) Saarland Today

Große Unsicherheit herrscht weiterhin bei der Bevölkerung darüber, was derzeit erlaubt ist. Zahlreiche Anrufe von besorgten Bürgerinnen und Bürgern gehen täglich bei der Stadtverwaltung ein. Grundsätzlich gilt: Zuhause bleiben und tatsächlich nur in unbedingt notwendigen Fällen das Haus verlassen! Dazu gehören u. a. Arbeit, Einkäufe, Arzt, Apotheke, Versorgungsgänge sowie Hilfe für andere Personen.
Ebenfalls erlaubt sind Sport und Bewegung alleine bzw. mit den Personen, die im selben Haushalt leben oder mit einer nicht im Haushalt lebenden Person.
Ein Schriftstück oder "Passierschein", der in anderen Ländern bereits mitgeführt werden muss, gibt es im Saarland nicht. 

Die saarländische Landesregierung tut alles Notwendige, um die rasante Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und zu verlangsamen. Der Mensch und seine körperliche Unversehrtheit stehen im Mittelpunkt. Ganz wichtig: Alle Regeln strikt einhalten, die zur Eindämmung der Virus-Verbreitung unabdingbar sind!

Weitere Infos unter www.corona.saarland.de

Neuen Kommentar hinzufügen