Emily freut sich auf den Europa-Park

Emily freut sich auf den Europa-Park – das Ottweiler Mädchen gewann Posti-Ingos Briefwettbewerb
Foto (C) Ralf Hoffmann

Ottweiler Mädchen gewann Posti-Ingos Briefwettbewerb

Auf fantasievolle und bemerkenswerte Art und Weise haben Kinder handgeschriebene, gemalte oder anderweitig gestaltete Briefe an Posti-Ingo geschickt. Posti-Ingo alias Ingo Jaudt, der immer wieder die Kinder in den Schulen besucht und mit ihnen Mitmachaktionen begleitet, hatte zu einem Wettbewerb aufgerufen. Denn vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sollte ein positiver Impuls gesetzt werden. Über Wochen war ein bewährter Schulbesuch bekanntlich nicht möglich.

„Der deutschlandweite Wettbewerb war aber möglich“, freute sich Posti-Ingo „208 Briefe kamen an, zum Teil sogar auch aus dem Ausland, aus der Schweiz oder aus Neuseeland. Die Inhalte berührten uns sehr, gaben sie doch einen unvermittelten Eindruck in die Lebens der Kinder.“ Die saarländischen Medien begleiteten die Aktion digital, so dass das Interesse am Wettbewerb fern der saarländischen Heimat geweckt werden konnte. Schließlich machte sich eine mit Bedacht zusammengesetzte Jury ans Werk und sah sich die Vielzahl der Briefe an und traf erforderliche Entscheidungen.

 

Die Sparkasse Neunkirchen, vertreten durch Andreas Hübgen und Gerhard Wolf, von der Geschäftsstelle Ottweiler, stand Patin für die Mitmachaktion und hatte Preise ausgelobt - als Hauptpreis einen Gutschein für den Besuch des Europa-Parks in Rust. Den Wettbewerb gewann schließlich Emily Kiefer aus Ottweiler. Sie schaute in Begleitung ihrer Großmutter Anja Eckerle in der Geschäftsstelle vorbei, wo darüber hinaus Buchpreise für Emily bereit lagen.

„Viel Spaß und viel Freude“, wünschten Andreas Hübgen und Gerhard Wolf, wofür das Ottweiler Mädchen herzlich dankte. Ja, Emily weiß auch schon, wenn sie zum Besuch mitnimmt: „Neben den Eltern auch noch eine Freundin.“

Hof

Europa-Park – das Ottweiler Mädchen gewann Posti-Ingos Briefwettbewerb

Neuen Kommentar hinzufügen