Sommer in Saarbrücken mit dem Ferienprogramm der Landeshauptstadt

Sommer in Saarbrücken mit dem Ferienprogramm der Landeshauptstadt
Foto (C) Stadt Saarbrücken

Abwechslungsreicher Sommer in Saarbrücken mit dem Ferienprogramm der Landeshauptstadt

 
Die Landeshauptstadt Saarbrücken hat für die Sommerferien ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Jugendliche zusammengestellt.

 

Von Montag, 6. Juli, bis Freitag, 14. August, können Mädchen und Jungen an zahlreichen Veranstaltungen und Workshops teilnehmen. Alle Termine finden Interessierte im kostenlosen Sommerferienkalender „Kinderkakadu“. Er liegt an der Rathaus-Info, der Kulturinfo am St. Johanner Markt, in der Stadtbibliothek und beim Referat KidS in der Kaiserstraße 1a aus. Außerdem steht eine digitale Version online unter www.saarbruecken.de/kids bereit.

 

Oberbürgermeister Uwe Conradt: „In diesem Jahr wird es wohl ganz besondere Sommerferien geben. Viele Familien werden nicht wie geplant verreisen. Aber auch wer zu Hause bleibt, hat in Saarbrücken die Möglichkeit, Freunde zu treffen, draußen unterwegs zu sein und viele spannende Abenteuer zu erleben. Auf Mädchen und Jungen warten sechs Wochen voller unterschiedlicher Mitmach-Angebote, die das Referat KidS der Landeshauptstadt zusammengetragen hat. Ich wünsche allen Kindern und Jugendlichen viel Spaß und spannende Sommerferien!“

Skateworkshop für Anfänger und Fortgeschrittene
Das Referat KidS bietet
jeden Freitag von 9 bis 12 Uhr einen Skateworkshop auf der Rollschuhbahn Ludwigspark an. Zwei Trainer betreuen die Anfänger- und die Fortgeschrittenengruppe. Die Kurse für Inlineskater sind für den 10. und 24. Juli sowie für den 14. August geplant. Skateboarder treffen sich am 17. und 21. Juli sowie am 7. August. Interessierte können Leihmaterial per E-Mail an rollenwollen@gmail.com reservieren. Da die Anlage überdacht ist, finden die Workshops auch bei Regen statt.

Spurensuche im „Urwald vor den Toren der Stadt“

An drei Terminen (7., 21. und 28. Juli) jeweils von 14 bis 18 Uhr können sich Kinder ab sechs Jahren auf Spurensuche im „Urwald vor den Toren der Stadt“ begeben. Während der rund fünf Kilometer langen Tour erfahren die Kinder, wie sie das Alter von Bäumen bestimmen können, welche seltsamen Tiere im Sumpf leben und wer oder was „Teufe“, „Gouvy“ und „Fuji” sind oder waren. Entlang der Strecke gibt es immer wieder Aufgaben, die in kleinen Teams zu lösen sind. Außerdem lernen die Kinder den Umgang mit einer Karte, wie sie die Himmelsrichtungen im Wald bestimmen können und wozu Rettungspunkte gut sind. Teilnehmerinnen und Teilnehmer brauchen ein flexibles Rollmetermaß, einen Bleistift und einen Radiergummi. Feste Schuhe, angepasste Kleidung und gegebenenfalls Regenschutz sind wichtig. Außerdem sollte an Verpflegung und Getränke gedacht werden, da es während der Tour keine Einkehrmöglichkeit gibt. Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt.

Biber und Fledermäuse auf Nachtwanderungen entdecken  

Auf einer ungewöhnlichen Nachtwanderung mit dem Fledermausexperten Markus Utesch können Kinder an zwei Terminen (10. und 24. Juli) die Welt der Fledermäuse erkunden. Mit einem Detektor machen sie die Stimmen der Fledermäuse hörbar. Zur Wanderung bringen die Kinder feste Schuhe, warme Kleidung und eine Taschenlampe mit. Bei Regen fällt die Wanderung aus.

 

„Biberpate“ Martin Bambach nimmt die Kinder an vier Abenden (17., 24. und 31. Juli sowie 7. August) mit auf eine spannende Entdeckungstour in die Lebenswelt der nachtaktiven Biber am Netzbachweiher. Wer an der rund sechs Kilometer langen Wanderung teilnimmt, sollte feste Schuhe, warme Kleidung, eine Sitzunterlage, bei Bedarf Verpflegung, eine Taschenlampe und wenn möglich ein Fernglas mitbringen. Die Wanderung findet auch bei schlechtem Wetter statt.

Liederhexe Lilli erklärt Wissenswertes aus der Natur
Auf spielerische Weise und mit viel Musik weckt Marion Ritz-Valentin als Hexe Lilli am 6. und 15. Juli Neugier für die Natur. Die Kinder lernen Pflanzen und Tiere kennen und erfahren, wie man sich bei einem Gewitter verhält. Zum Abschluss bekommt jeder ein Salbeiblatt aus dem Kräutergarten der Hexe. Veranstaltungsort ist das Zentrum für Wildnis und Waldkultur an der Scheune Neuhaus.



Kreative Kunst-Workshops im Deutsch-Französischen Garten

Im Atelier des Deutsch-Französischen Gartens lernen die Kinder gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern die Welt der Kunst kennen. Die 16 Workshops unter freiem Himmel finden in den letzten vier Wochen der Sommerferien statt. Die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro pro Kind und Termin.

Eine verbindliche Anmeldung für alle Ferienangebote des Referats KidS ist unter der Telefonnummer +49 681 905-1406 oder per E-Mail an kids@saarbruecken.de erforderlich.

Führungen für Familien, Paare oder Gemeinschaften
Der Saarbrücker Zoo bietet Führungen für Familien, Paare oder häusliche Gemeinschaften an. Interessierte können das Thema der Führung und den Termin frei wählen. Bei dem Rundgang geben die Zoo-Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter Informationen über die Eigenarten und Charaktereigenschaften der Tiere und ermöglichen Besucherinnen und Besuchern einen Blick hinter die Kulissen.

Weitere Infos gibt es unter www.zoo.saarbruecken.de.

Allgemeine Hinweise
Die Durchführung der Ferienangebote steht unter Vorbehalt und wird gegebenenfalls dem aktuellen Geschehen vorm Hintergrund der Corona-Pandemie angepasst. Damit sich Interessierte im Vorfeld informieren können, ob und unter welchen Voraussetzungen einzelne Veranstaltungen stattfinden, ist jeder Eintrag im Ferienkalender „Kinderkakadu“ mit Kontaktdaten versehen. Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind bei allen Veranstaltungen einzuhalten. Außerdem ist es wichtig, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer an ihren Mund-Nasen-Schutz denken.

 

Mehr Veranstaltungstipps für die Sommerferien gibt es unter www.saarbruecken.de/ferienprogramm.

 

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Bilder können ausgerichtet werden (data-align="center"), aber ebenso Videos, Zitate und andere Elemente.
  • Bildunterschriften können hinzugefügt werden: (data-caption="Text"). Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.