10.11.: Film-Matinée „Gegen den Strom“ im Filmhaus Saarbrücken

Frauenbüro
lädt zum isländischen Film mit Sekt und Häppchen

Das Frauenbüro des Regionalverbands lädt
zusammen mit dem Filmhaus Saarbrücken am Sonntag, den 10. November, um 11 Uhr
zur Film-Matinée „Gegen den Strom“ mit Sekt und Häppchen ein. Der preisgekrönte
isländische Film ist eine skurrile, gesellschaftskritische Komödie über eine
Frau, die ein geheimes Doppelleben führt.

Halla, gespielt von Halldóra Geirharðsdóttir, ist
eine herzensgute 50-jährige Chorleiterin, die in ihrer Freizeit Stromleitungen
mit Pfeil und Bogen lahmlegt. Die radikalen Taten der Umweltaktivisten sind vor
allem der heimischen Aluminiumindustrie bei den Verhandlungen mit ausländischen
Investoren ein Dorn im Auge. Die Polizei sucht bald landesweit nach ihr.
Ausgerechnet in diesem Moment bekommt sie unerwartet die Nachricht, dass ihr
bereits vergessener Adoptionsantrag bewilligt wurde. Halla muss sich zwischen
dem Mutterglück mit einem ukrainischen Kleinkind und ihrem Leben als gesuchte
Umweltaktivistin entscheiden.

Karten für die Film-Matinée gibt es beim
Filmhaus Saarbrücken unter 0681 399297. Eintritt 6,80 Euro, ermäßigt 6.30 Euro.

Neuen Kommentar hinzufügen