Content Builder

Werbung

Artikelcontent

Startseite > Gesellschaft > Gesellschaft > Erst Demo-Absage, dann Innenstadt-Protest

Saarland Today 2.0

Erst Demo-Absage, dann Innenstadt-Protest
Saarbruecken
10°С

Werbung

Erst Demo-Absage, dann Innenstadt-Protest
Dienstag, 23. März 2021 - 15:17
Park

Vom Staden zum St. Johanner Markt

(gew) Der Grillplatz Am Staden in Saarbrücken war am vergangenen Samstag als Treffpunkt einer Corona-Kritiker-Bewegung angekündigt. Zeitgleich sollten auch in allen anderen Bundesländern Demos und Kundgebungen stattfinden. Der Wettergott hatte es im Vorfeld jedoch nicht gut gemeint und die Wiese ganz ordentlich eingenässt. Dennoch hatten sich knapp hundert Sympathisanten eingefunden – die meisten ohne Maskenschutz und nicht im erforderlichen Abstand. Die Polizei hatte fast zehn Einsatzwagen aufgefahren. Gegen 15:15 Uhr, knapp eine Viertelstunde nach dem offiziellen Demobeginn, der zuvor mit 13 Uhr angegeben war, verlautete über Lautsprecherwagen der Polizei, dass „die Veranstaltung von der Ver-anstaltungsleiterin abgesagt“ sei. Gründe wurden nicht genannt. Den Versammelten wurde Maskenpflicht und Abstandswahrung sowie das Verlassen des Geländes angemahnt. Dem zögerlichen Verhalten der Anwesenden folgten zwei weitere Aufrufe. Einem internen Aufruf über Megafon folgend spazierten die Demonstranten zum St. Johanner Markt. Dort musste die Polizei wiederholt einschreiten, um Ansammlungen aufzulösen, Maskenpflicht und Abstandseinhaltung zu wahren. In München wurde die Demo der Protestler von der Polizei aufgelöst, da die erlaubte Teilnehmerzahl von 500 um das Fünffache überschritten war. In Stuttgart kam es zu Zusammenstößen von Demonstranten und Polizeikräften, in Potsdam war die Demo ebenfalls kurzfristig abgesagt worden.

Schlagworte

Diesen Artikel teilen

Werbung

Werbung

Werbung