Tag 4 M(askenpflicht)

Hexennacht
Foro: (c) Pixabay

Hamsterer bei Hexerei entlarvt

05:42 Uhr: Bundesbildungsministerin rechnet im Schulbetrieb noch lange mit Corona- Beschränkungen.
06:52 Uhr: Virologe Kekulé meint, Impfstoff könnte noch Jahres dauern. Dabei geisterte vor einigen Tagen die Meldung, dass ein Impfstoff schnell auf den Weg gebracht werden könnte. Problem: Erprobungs- und Zulassungsphase verzögern generell das Ganze.
07:42 Uhr: Kalifornien schleißt alle Strände. Die 68er erinnern sich an Songs wie „California Dreamin‘ “  (Mamas&Papas) oder „California Girls“ (Beach Boys) – nix is‘ mehr, auch nicht mit „Hotel California“ (Eagles), denn am vergangenen WE waren Tausende Menschen an die Strände geströmt.

Die Gartenbesitzer freuen sich auch heute. Reichlich Wasser kommt genug aus der himmlischen Gießkanne von oben, dazu weht ein kühler Wind. Radeln fällt heute beim Chronisten aus, auch wenn die Sonne zaghaft versucht, zwischen den Regenwolken hervorzulugen.

08:45 Uhr: Laut Kanzleramt sollen die Kontaktbeschränkungen bis 10. Mai verlängert werden.
10:45 Uhr: Laut RKI „wird das Virus noch Monate in unserem Land sein.“ Klingt doch nicht überraschend, oder?
12:51 Uhr: „Ausnahmesituation weit bis ins nächste Schuljahr“, verkündet die Bundesbildungsministerin.

Mahlzeit! Heute wird’s international auf dem Esstisch - gibt’s Flammkuchen (französisch) und eine Süßspeise (syrisch).

 

13:10 Uhr: Museen, Zoos, Ausstellungen, Gedenkstätten, sollen wieder öffnen. Frohe Kunde auch für Kinder: Auch Kinderspielplätze sollen geöffnet werden.

13:21 Uhr: Gottesdienste sollen wieder zugelassen werden.  
13:37 Uhr: Bund hält an Verbot von Großveranstaltungen grundsätzlich fest.
13:39 Uhr: Fränkische Brauerei spendet 15.000 Liter Bier an …Bundeswehr. Hintergrund: Die März – Produktion kann wegen Corona bis Juni (Ablaufdatum) nicht verkauft werden. (Man sollte man bei Karlsberg anrufen…)
13:49 Uhr: Guck‘ einer an, die sonst oft gescholtenen „Pälzer“ öffnen ab 3. Mai alle Geschäfte. Einhaltung von Auflagen und Kundenbegrenzung bleiben bestehen.
14:00 Uhr: Die Maskenpflicht in Geschäften und im ÖPNV „greift nicht in unverhältnismäßiger Weise“ in die Rechte des einzelnen Bürgers ein. Das Saarländische Verwaltungsgericht wies einen entsprechenden Eilantrag einer Privatperson zurück.

 

STD-Leserin Petra wird’s nicht langweilig. Gestern hat sie von Tanz-Freund Bernd einen Freundschaftsorden erhalten – schöne Geste. Die beiden kennen sich schon viele Jahre, beide sind im Sternzeichen „Schütze“ geboren (13.12./14.12.) und beide gehören zur Gruppe „Verrückte Rock’n Roller Wemmetsweiler). Ablenkung von der Corona-Pandemie pflegen beide: Sie mit Stöckelschuhen und er im lässigen Outfit rocken und rollen vor der heimischen Garage, was das Zeug hält nach der Devise: „Besser mit Maske draußen rocken als ohne nur zu Hause hocken.“    

Wer die Nacht der Hexen  aktiv gestalten möchte, der sollte sich warm anziehen! Die Maske muss man dazu nicht tragen! Der Besenstil muss Euro-Norm 4 entsprechen, sonst gibt’s Ärger. Und beim Flug auf 2-Meter Boden-Abstand achten! Alles klar?

Bemerkenswerterweise konnte der Chronist schon im Vorfeld des nächtlichen Hexentreibens aufgrund intensiver Recherchen ein Geheimnis lüften: Noch vor wenigen Wochen war landesweit ein Mangel an Toilettenpapier registriert worden, Engpässe wie seit Kriegszeiten nicht mehr gab’s bei Ein-, Zwei-, Drei und Vierlagigem. Die Pandemie hatte viele Mitmenschen dazu verleitet, Hamsterkäufe zu tätigen. Kurz bevor die Aktivitäten der „Schönsten der Schönen“ begannen, wurde nicht nur die Identität derer offensichtlich, die sich mit Unmengen der begehrten Rollen eingedeckt hatten, auch die Intention trat nunmehr zu Tage, sorry, zu Nachte: Man benötigte das für alle möglichen Rückseiten geeignete Aufgerollte zum Drapieren diverser Objekte in der Walpurgisnacht. Erwischt!

P.S.: Bitte nur lustige Streiche, keine Sachbeschädigungen. Ein hochgehobener Gulli-Deckel trägt ebensowenig zur Bespaßung bei wie zerkratzte Autos oder abgerissene Spiegel.

 

Auf in den 1. Mai!

Zu guter Letzt: War heute mit Maske einkaufen. Voll toll! Hab‘ ganz Vielen die Zunge rausgestreckt und keiner hat’s gemerkt!

 

Neuen Kommentar hinzufügen