Anzeige
Werbung - WDSB-Pictures Fashion
Anzeige

Die Prunksitzung: Ein Abend voller Narretei und Emotionen

Ein schönes Bild: Alle Akteure auf der Bühne nach dem Einzug.
Ein schönes Bild: Alle Akteure auf der Bühne nach dem Einzug.

Furpach, 03.02.2024 – Der KV Eulenspiegel in Furpach hat es wieder geschafft: Ein karnevalistisches Feuerwerk, das am letzten Samstag in der Hirschbergnarrhalla entzündet wurde, brennt noch immer in den Herzen der Narren. Die Prunksitzung des Vereins war ein Kaleidoskop aus Farbe, Humor und tiefen Emotionen.

Pünktlich um 19:11 Uhr begann der Große Einmarsch. Die Aktiven Mitglieder des Vereins zogen in einer prachtvollen Parade auf die Bühne – ein beeindruckendes Schauspiel, das sofort festliche Stimmung verbreitete. Traditionell eröffneten die jüngsten Talente, die Rasselbande, das Programm und stahlen damit allen die Show.

Dann kam „Fidelius“ und riss mit seiner Darbietung das Publikum von den Sitzen. Ihm folgte ein brillanter Marschtanz der Jugendgarde, der die Zuschauer in Staunen versetzte. Ein besonders bewegender Moment war die Ehrung von Gerhard „Gerd“ Becker, einem treuen Wegbegleiter des Vereins. Klaus Becker, der Ehrenvorsitzende und langjährige Freund von Gerd, hielt eine ergreifende Laudatio, die die Herzen des Publikums berührte. Gerd Becker, sichtlich gerührt, wurde für seine unermüdlichen Verdienste um die Faasenacht mit dem goldenen BDK-Orden mit Brillianten ausgezeichnet. Doch die Überraschung des Abends war noch nicht vorbei. Nach dieser emotionalen Zeremonie wurde Klaus Becker selbst, der nichts von seiner bevorstehenden Ehrung ahnte, ebenfalls mit dem goldenen goldenen BDK-Orden mit Brillianten ausgezeichnet. Beide Geehrte erhielten riesigen Applaus und Standing Ovation. Diese doppelte Ehrung war ein Symbol der tiefen Verbundenheit und des Respekts, den der KV Eulenspiegel für seine Mitglieder hegt.

Das Programm bot eine Fülle von Highlights. Amelie Knoll verzauberte als Tanzmariechen, Marc Frank brachte als Waldorflehrer alle zum Lachen und Mitsingen, und die Juniorengarde führte einen zauberhaften Marschtanz auf. Die Katastrophoniker sorgten für ausgelassene Stimmung, während die DNZ mit ihrer grün-gelben Ehrengarde und den „Wildboys“ einen begeisternden Auftritt hinlegten. Das Prinzenpaar der DNZ hielt eine bewegende Rede, die die verbindende Kraft des Karnevals und die Freundschaft zu den Eulenspiegel unterstrich.

Auch die politische Satire kam nicht zu kurz. Isabelle Flätchen, als Till Eulenspiegel, hielt der Lokalpolitik humorvoll den Spiegel vor und sorgte bei Bürgermeisterin Lisa Hensler für heitere Momente.

Daniel Müller, als „Siedler Bub“, berichtete amüsant aus dem Alltag in Furpach. Zusätzlich zu den bereits erwähnten Highlights, gab es eine Reihe weiterer bemerkenswerter Darbietungen, die den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis machten. Die Jugendgarde begeisterte das Publikum mit einem spektakulären Schautanz. Die Eulenspiegel Divas führten eine musicalgleiche Darbietung auf, die die Zuschauer in ihren Bann zog. Ein weiteres Glanzlicht war der Einzug des NKA Prinzenpaares Florian I. und Natascha I., die eine beeindruckende Rede für ihren Heimatverein hielten. Leonie Knoll und Lisa Bernhard verzauberten als Tanzmariechen mit einer starken Performance.

Ein besonderes Highlight war der Auftritt von Kurt Rein, dem ehemaligen Sitzungspräsidenten des KUV Wiebelskirchen. Seine Rede als „Frauenversteher“ brachte das Publikum zum Toben. Die Ehrengarde sorgte mit ihrem Gesang für Gänsehautmomente. Angy, alias Nico Heib, brachte ebenso eine tolle Performance am späten abend und der krönende Abschluss war der Auftritt der Tillgarde, die eine musikalische Zeitreise durch die „königliche Musik-Geschichte“ bot.

Es war ein Abend voller Lachen, Tränen und unvergesslicher Momente.

Fotos (c) Sven Flätchen | Anna-Lena Weiss (KV Eulenspiegel)

Quelle:

Schlagworte:

Das könnte Dir auch Gefallen

Anzeige
Werbung - WDSB-Pictures Wedding
Anzeige