Anzeige
Werbung - WDSB-Pictures Prikelnde Erotik vom Profi
Anzeige

Kunstausstellung im Rathaus Kleinblittersdorf

Kunstausstellung noch bis 31. Mai 2023 im Rathaus - © Gemeinde Quierschied
Kunstausstellung noch bis 31. Mai 2023 im Rathaus - © Gemeinde Quierschied

Kuratorin Vera Loos und Kulturreferent Peter Michael Lupp stellten die Künstler und ihre Werke vor, Hartmut Oßwald reflektierte das Thema musikalisch mit der Bass-Klarinette.

Das historische Rathaus Kleinblittersdorf ist bereits seit langer Zeit immer wieder Schauplatz von Kunstaustellungen und zählt daher zum Netzwerk der Orte der Kunst und der Kultur im Regionalverband Saarbrücken. Auf Initiative des Regionalverbandes Saarbrücken und der Gemeinde Kleinblittersdorf möchte man sich vor Ort künftig auch über die Sprache der Kunst mit den Themen des UNESCO-Biosphärenreservates Bliesgau auseinandersetzten.

Die Künstlerin Vera Loos wird künftig die Kunstausstellungen kuratorisch begleiten. Zum Auftakt konnten die Künstler Rudolf Schwarz und Bernd Janes gewonnen werden Werke zu zeigen, die als feinsinnige Botschaften der spezifischen Kulturlandschaft des Bliesgaus lesbar sind.

Architekt, Bauökologe und Künstler Bernd Janes (im Foto ganz links) hebt mit 7 Tafeln und 7 Stampflehmkörpern, die er aus der lehmigen Muschelkalkerde der Biosphäre Bliesgau geschaffen hat, das unverwechselbare Erdkolorit dieser Landschaft hervor. Es beruht aus feinen Unterschieden des lehmigen Muschelkalks. Lyrische Texte, die der saarländischen Dichter Johannes Kühn eigens für diese Kunstwerke geschrieben hat, eröffnen Zwiegespräche, die einen vertieften sinnlichen Zugang zu der ureigenen Identität der Bliesgaulandschaft erlauben. 

KunstSchäfer Rudolf Schwarz (im Foto mittig mit Hut) lädt mit seinem konzeptkünstlerischen Werk „BLIESGAUHOCKER“ dazu ein, Platz zu nehmen, um dem tieferen Auftrag seines Werkes nachzuspüren. Über das Sinnbild bzw. die Methodik des „Mobile – UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau“ hat der Künstler sein Werk mit wichtigen Standpunkten zur nachhaltigen Bewahrung dieser Landschaft in Verbindung gebracht. Die Betrachter können daran teilhaben und ihre eigene Sichtweise weiterentwickeln.

Das Kunstprojekt versteht sich als Beitrag zur ästhetischen und kulturellen Bildung für nachhaltige Entwicklung im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau, Kooperationspartner sind der Regionalverband Saarbrücken, die Gemeinde Kleinblittersdorf, der Saarpfalz-Kreis und der Biosphärenzweckverband Bliesgau.

Die Ausstellung ist noch bis 31. Mai 2023 im Historischen Rathaus, Rathausstraße 16-18, 66271 Kleinblittersdorf zu sehen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 15:30 Uhr, mittwochs bis 17:30 Uhr. Am letzten Freitag im Monat schließt die gesamte Verwaltung um 12:00 Uhr. Weitere Informationen und Hintergründe zu der Kunstausstellung vermittelt ein Faltblatt, welches im Rathaus ausliegt.

Quelle:

Schlagworte:

Anzeige
Werbung - WDSB-Pictures Wedding
Anzeige