0.3 C
Saarbrücken
Deutsche Literatur

Zwei Lese-Soi­reen in Kulturhaus

Mit dem Thema "Spannendes in Vers und Prosa" finden zwei literarische Soireen der Volkshochschule statt.

Ursu­la Ochs-Stein­feld und Albrecht Ochs lesen an zwei Sonn­ta­gen Bal­la­den und Pro­sa-Tex­te aus dem rei­chen Fun­dus der deut­schen Lite­ra­tur. Seit dem 18. Jahr­hun­dert, aber auch schon vor­her, hat sich im deut­schen Sprach­raum eine rei­che und gro­ße Tra­di­ti­on der Bal­la­den-Dich­tung ent­wi­ckelt, die bis in die Gegen­wart fortdauert

An bei­den Soi­reen wer­den Bal­la­den aus dem 20. Jahr­hun­dert, etwa von Ber­tolt Brecht, Erich Käst­ner, Frank Wede­kind und Wolf Bier­mann gelesen.

Dane­ben ste­hen kur­ze Erzähl­for­men wie Anek­do­ten oder Kurz­ge­schich­ten etwa von Hein­rich von Kleist, Johann Peter Hebel und ande­ren auf dem Programm.

Die Lesun­gen sol­len die Poe­sie als akus­ti­sche Phä­no­me­ne ver­ge­gen­wär­ti­gen, ganz in dem Sin­ne, wie es Goe­the in sei­ner Schrift “Über Kunst und Alter­tum” for­mu­liert hat: “Das Geheim­nis­vol­le der Bal­la­den ent­springt aus der Vortragsweise.”

Jede der bei­den Soi­reen hat eine eige­ne Aus­wahl von Tex­ten, also ein beson­de­res Programm.

Ter­mi­ne: Sonn­tag, 29. Janu­ar, und Sonn­tag, 05. Febru­ar 2023, jeweils um 17 Uhr, im Kul­tur­haus St. Ing­bert, Anna­stra­ße 30.

Anmel­dung: www.vhs-igb.de; Rück­fra­gen an Hei­ke Reckel, Tel. 06894/ 13–723 oder

Quelle:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt St. Ingbert

Weitere Artikel aus dieser Kategorie