-0.4 C
Saarbrücken
Voller Erfolg!

Hal­lo­ween im „Gru­sel-Rat­haus“

Bürgermeister Brech verteilt Süßigkeiten an Halloween im Grusel-Rathaus.

Bex­bach. Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Prech hat alle Grund­schul- und Kin­der­gar­ten­kin­der der Stadt Bex­bach an Hal­lo­ween ins „Gru­sel-Rat­haus“ nach Bex­bach ein­ge­la­den, um gemein­sam den Brauch des Abschre­ckens der bösen Geis­ter mit gru­se­li­gen Kos­tü­men und die Besänf­ti­gung die­ser mit Süßig­kei­ten zu feiern.

Über 300 Kin­der mit den tolls­ten Kos­tü­men sind der Ein­la­dung von Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Prech in das furcht­erre­gend geschmück­te Rat­haus gefolgt. Lan­ge War­te­schlan­gen haben sich bereits vor der Öff­nung der Gru­sel­tür des Rat­hau­ses gebil­det, die sich in das schau­ri­ge Rat­haus reintrauten.

Auch das Rat­haus-Team rund um Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Prech war für das Ver­trei­ben der bösen Geis­ter gewapp­net. Vam­pi­re und vie­le wei­te­re Ver­klei­dun­gen sorg­ten für schau­ri­ge Stim­mung. Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Prech als Geis­ter-Bräu­ti­gam hat die gru­se­li­gen Besu­che­rin­nen und Besu­cher am Rat­haus emp­fan­gen und selbst­ver­ständ­lich auch Süßig­kei­ten im Gepäck.

„Ich habe mich sehr gefreut, dass so vie­le Kin­der mei­ner Ein­la­dung gefolgt sind, gemein­sam Hal­lo­ween zu fei­ern. Die­sen Ansturm habe ich ehr­li­cher­wei­se nicht erwar­tet. Umso mehr habe ich mich über jede ein­zel­ne Besu­che­rin und jeden ein­zel­nen Besu­cher gefreut. Auf­grund des rie­sen Erfol­ges in die­sem Jahr wird es sicher­lich im kom­men­den Jahr eine wei­te­re Auf­la­ge geben“, so Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Prech.

Quelle:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Bexbach

Weitere Artikel aus dieser Kategorie