-0.7 C
Saarbrücken
Sommernachtstraum im November:

Das Städ­ti­sche Orches­ter lädt zum Herbst­kon­zert ein

Auf die Besucherinnen und Besucher wartet ein abwechslungsreiches und beschwingtes Programm.

Im Rah­men des Kul­tur­rings der Stadt prä­sen­tiert das Städ­ti­sche Orches­ter am Sonn­tag, 13. Novem­ber 2022 (Volks­trau­er­tag), um 17 Uhr in der Stadt­hal­le sein tra­di­tio­nel­les Herbstkonzert.

Im Zen­trum des dies­jäh­ri­gen Herbst­kon­zer­tes ste­hen Wer­ke von Felix Men­dels­sohn-Bar­thol­dy, des­sen 175. Todes­tag in die­sem Jahr ist. So erklin­gen drei Lie­der ohne Wor­te, die ursprüng­lich für Kla­vier solo geschrie­ben wur­den, sowie das Not­tur­no und der berühm­te Hoch­zeits­marsch aus der Büh­nen­mu­sik zu Shake­speares Ein Som­mer­nachts­traum. Außer­dem ste­hen bekann­te Stü­cke wie die Bar­ca­ro­le von Jac­ques Offen­bach, der Hul­di­gungs­marsch von Edvard Grieg, der Tanz der Gauk­ler von Niko­lai Rim­s­ki-Kor­sa­kow und der 1. Marsch aus Pomp and Cir­cum­s­tance von Edward Elgar auf dem Programm.

Ein­tritts­kar­ten zu 12 €, bezie­hungs­wei­se 10 €, sind im Vor­ver­kauf bei der Buch­hand­lung Klein in St. Ing­bert oder direkt an der Abend­kas­se an der Stadt­hal­le erhältlich.

Beim Kon­zert­be­such gel­ten die zu die­sem Zeit­punkt aktu­el­len Corona-Regeln.

Quelle:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt St. Ingbert

Weitere Artikel aus dieser Kategorie