0.3 C
Saarbrücken
Bauantrag Symbolisch unterzeichnet

Wal­ter-Bern­stein-Grund­schu­le Schiff­wei­ler erhält einen Anbau

Nach der neuen Landesbauordnung ist die Unterzeichnung von Bauanträgen nicht mehr notwendig – dem symbolischen Akt tut dies dennoch keinen Abbruch.

So unter­zeich­ne­te Bür­ger­meis­ter Mar­kus Fuchs den Bau­an­trag für den Anbau der Grund­schu­le Schiff­wei­ler. Geplant ist eine Men­sa mit Aus­ga­be­kü­che und im Zuge des bar­rie­re­frei­en Aus­baus die Errich­tung eines Auf­zu­ges sowie die Hin­zu­na­me von 10 Klas­sen­räu­men, die der­zeit an den Land­kreis ver­mie­tet sind.

Bürgermeister Markus Fuchs unterzeichnet den Bauantrag für den Anbau der Grundschule Schiffweiler - © Gemeinde Schiffweiler
Bür­ger­meis­ter Mar­kus Fuchs unter­zeich­net den Bau­an­trag für den Anbau der Grund­schu­le Schiff­wei­ler — © Gemein­de Schiffweiler

Auf­grund stei­gen­der Schü­ler­zah­len und der Sicher­stel­lung der Nach­mit­tags­be­treu­ung benö­tigt die Wal­ter-Bern­stein-Grund­schu­le zusätz­li­che Klas­sen­räu­me. Vor die­sem Hin­ter­grund wur­de der Miet­ver­trag mit dem Land­kreis Neun­kir­chen für die Unter­richts­räu­me im Alt­bau der Schu­le zum Schul­jah­res­en­de 2022/2023 gekün­digt. Die vor­han­de­nen Werk­räu­me sol­len im Som­mer 2023 zu einer Men­sa umge­baut wer­den. Hier soll bereits im Früh­jahr 2023 der Anbau erfol­gen. Neben der Aus­ga­be­kü­che mit einer Flä­che von 93 m² wird in dem Anbau auch ein Auf­zug errich­tet. Die zuwen­dungs­fä­hi­gen Gesamt­aus­ga­ben hier­für belau­fen sich auf knapp 1,5 Mil­lio­nen Euro. Dabei erhält die Gemein­de Schiff­wei­ler einen Zuschuss von rund 153.000 Euro für die Aus­stat­tung der Ganz­tags­be­treu­ung über die Zuwen­dung aus Bun­des- und Lan­des­mit­teln „Finanz­hil­fen des Bun­des für das Inves­ti­ti­ons­pro­gramm zum beschleu­nig­ten Infra­struk­tur­aus­bau der Ganz­tags­be­treu­ung für Grund­schul­kin­der“. 2018 wur­de von­sei­ten der Gemein­de bereits ein För­der­an­trag für die Maß­nah­me „Erwei­te­rung der Wal­ter-Bern­stein-Grund­schu­le Schiff­wei­ler“ gestellt und hier wur­de auch ein Zuschuss gewährt. Zwi­schen­zeit­lich wur­den umfang­rei­che Umpla­nun­gen not­wen­dig, da die Schü­ler­zah­len und auch die Mate­ri­al­kos­ten gestie­gen sind, so dass die Gemein­de Schiff­wei­ler in Abspra­che mit dem Minis­te­ri­um den ursprüng­li­chen För­der­an­trag zurück­ge­zo­gen hat. Ein neu­er Antrag wur­de bereits gestellt. Die theo­re­ti­sche För­der­quo­te beträgt 90%, in wel­cher Höhe die Maß­nah­me letzt­end­lich geför­dert wird, kann der­zeit noch nicht mit­ge­teilt werden.

Quelle:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Schiffweiler

Weitere Artikel aus dieser Kategorie