Mittwoch, 5. Oktober 2022
8.8 C
Saarbrücken
MEHR
    Magische Momente in Lebach

    Erst­mals Mond­schein­markt in Lebach

    Am Freitag, 30. September, wird es in Lebach magisch.

    Saarland Today - das Mediennetzwerk aus dem Saarland

    Saarland Today Redaktionen

    Erst­mals ver­an­stal­tet die Stadt Lebach in Zusam­men­ar­beit mit Bernd Pfeil einen Mond­schein­markt in der Leba­cher Innen­stadt. Von 17 Uhr bis 22 Uhr kön­nen Besu­che­rin­nen und Besu­cher an rund 30 Stän­den pro­bie­ren, ein­kau­fen und genießen.

    Das kuli­na­ri­sche Ange­bot reicht von luft­ge­trock­ne­ten Sala­mi- und Schin­ken­spe­zia­li­tä­ten aus Spa­ni­en und Frank­reich über selbst gebrau­tes Bier, Wild­ge­rich­te vom Grill und Zie­gen­kä­se bis hin zu vega­nem Fast Food. Für die gute Küche kann das Ange­bot der Salz- und Gewürz­ma­nu­fak­tur „Salz-Kul­tur“ aus St. Ing­bert genutzt wer­den oder man deckt sich mit Teig­wa­ren und Oli­ven­öl aus Grie­chen­land ein. Bre­to­ni­sche Kek­se bie­tet Franck Blan­che aus Loth­rin­gen an, der Fürs­ten­hof aus ist mit Bio Wurst- und Fleisch­wa­ren vertreten.

    Neben Lecke­rei­en für den Gau­men wer­den edle Wei­ne und Crè­mant gereicht, es gibt aber auch Kaf­fee und alko­ho­li­sche Laven­del-Geträn­ke am Til­da Mobil von Mela­nie Schmitt. Selbst­ge­mach­te, hand­werk­li­che Geschenk- und Deko­ra­ti­ons­ar­ti­kel sind beim Mond­schein­markt eben­so zu fin­den. Von Kera­mik über Schmuck und Makra­mee, aus Beton gegos­se­ne Deko­ra­ti­ons­ar­ti­kel, Tücher, Schals und Müt­zen, Strick- und Häkel­sa­chen, Duft­ker­zen und Sei­fen bis hin zu äthe­ri­schen Ölen, Natur­heil­mit­tel und vie­les mehr.

    Der Ein­tritt ist selbst­ver­ständ­lich frei, die Stän­de sind alle­samt in der Fuß­gän­ger­zo­ne auf­ge­baut und lie­be­voll deko­riert. Außer­dem mischt sich als Wal­king Act der „12-Sai­ter“ Hass­ler unter die Gäs­te. Sein vir­tuo­ses Spiel klingt wie meh­re­re Gitar­ren oder eine gan­ze Band. Authen­tisch und unplug­ged ver­leiht er jedem Song sei­ne ganz eige­ne unnach­ahm­li­che Note. Sei­ne Instru­men­te, 12-sai­ti­ge Halba­kus­tik Gitar­ren, eine 12-sai­ti­ge Sli­de Gitar­re, ein 12-sai­ti­ges Ban­jo, ein 12-sai­ti­ges Gitar­ren­schwert in Kom­bi­na­ti­on mit Blues/Irish Har­mo­ni­kas, Flö­ten­harp und eine atem­be­rau­ben­de Stim­me in drei Stimm­la­gen wer­den bei sei­nen Kon­zer­ten voll aus­ge­nutzt. Mit einer Aus­wahl an Instru­men­ten ver­zau­bert der 12-Sai­ter in den Abend­stun­den beim Mond­schein auch die Besu­cher in der Leba­cher Innenstadt.

    Rela­ted Posts

    Quelle:

    Weitere Artikel dieser Redaktion