Samstag, 8. Oktober 2022
12.6 C
Saarbrücken
MEHR
    Fordwerke Saarlouis

    Arbeits­mi­nis­ter Dr. Magnus Jung und Staats­se­kre­tä­rin Bet­ti­na Altes­le­ben besu­chen den Ford-Supplierpark 

    Arbeitsminister Dr. Magnus Jung und Staatssekretärin Bettina Altesleben besuchten gestern und heute gemeinsam das Ford-Supplierpark in Saarlouis.

    Arbeits­mi­nis­ter Dr. Magnus Jung und Staats­se­kre­tä­rin Bet­ti­na Altes­le­ben haben ges­tern und heu­te gemein­sam mit dem 2. Bevoll­mäch­tig­ten der IG Metall Völk­lin­gen, Herrn Ralf Cave­li­us, ver­schie­de­ne Ford-Zulie­fer­be­trie­be im Ford-Sup­plier­park besucht. So konn­ten sie sich von den vor­herr­schen­den Tätig­kei­ten der Beschäf­tig­ten ein Bild machen und vor Ort die mög­li­chen Fol­gen der Ford-Ent­schei­dung mit den Beschäf­tig­ten bespre­chen. „Es ist uns wich­tig, von den Betrof­fe­nen per­sön­lich zu erfah­ren, wie wir hel­fen kön­nen.“ so Arbeits­mi­nis­ter Dr. Magnus Jung. 

    Ralf Cave­li­us begrüßt die­sen Besuch sehr: „Ich freue mich, dass sich der Minis­ter und die Staats­se­kre­tä­rin die Zeit genom­men haben, sich vor Ort, am kon­kre­ten Arbeits­platz bei den Beschäf­tig­ten zu infor­mie­ren. Es war ersicht­lich, dass die­ser direk­te Kon­takt von den Beschäf­tig­ten in hohem Maße geschätzt wurde.“ 

    Der Besuch war auch ein Auf­schlag, der auf Arbeits­ebe­ne wei­ter kon­kre­ti­siert wer­den soll. Staats­se­kre­tä­rin Bet­ti­na Altes­le­ben erläu­tert „Sofern not­wen­di­gen Qua­li­fi­zie­run­gen, Wei­ter­bil­dun­gen o. ä. Maß­nah­men gewünscht oder erfor­der­lich sind, wird das Arbeits­mi­nis­te­ri­um dazu die erfor­der­li­che Unter­stüt­zung leisten“. 

    Quelle:

    Weitere Artikel dieser Redaktion