0.3 C
Saarbrücken

Es tut sich was in Dirmingen

Die Neu­ge­stal­tung des Brühl­parks star­tet in der kom­men­den Woche

Als sich der Eppel­bor­ner Bür­ger­meis­ter Andre­as Feld und der Dir­min­ger Orts­vor­ste­her Frank Klein die­se Woche im Brühl­park in Dir­min­gen tref­fen, ist noch nichts zu sehen. Doch schon sehr bald soll es los­ge­hen mit der lang­ersehn­ten Umge­stal­tung und der damit ver­bun­de­nen Auf­wer­tung des Brühl­parks. Die­se Auf­wer­tung des Brühl­parks steht seit vie­len Jah­ren ganz oben auf der poli­ti­schen Agen­da in Dirmingen.

Mit den Maß­nah­men soll die Auf­ent­halts­qua­li­tät gestei­gert wer­den. Im Mit­tel­punkt steht dabei sowohl die sport­li­che Betä­ti­gung, als auch die Erho­lung. Der Bau eines Boule Plat­zes sowie das Auf­stel­len einer Tisch­ten­nis­plat­te sol­len dafür sor­gen, dass die Dir­min­ger Bevöl­ke­rung einen Treff­punkt hat, an dem sie gemein­sam ihrem sport­li­chen Hob­by nach­ge­hen kann. Die Tisch­gar­ni­tu­ren und die Sitz­bän­ke, die im Zuge der Maß­nah­me auf­ge­stellt wer­den, sor­gen dafür, dass der Brühl­park die Men­schen zum Ver­wei­len ein­lädt. Für die Sicher­heit der Besu­che­rin­nen und Besu­cher sowie der Pas­san­ten sor­gen die fünf neu­en, hoch­mo­der­nen Beleuch­tungs­mas­ten. Das Park- und Strand­fest in die­sem Som­mer hat gezeigt, dass sich der Brühl­park her­vor­ra­gend zum Fei­ern eig­net. Daher wird auf dem Gelän­de ein Fest­platz­ver­tei­ler­schrank für Strom und Was­ser instal­liert. Zu die­ser Maß­nah­me gehört auch die Ver­le­gung von Strom- und Trink­was­ser­lei­tun­gen in die­sem Bereich. Für die Haupt­ar­bei­ten sind rund drei Wochen vor­ge­se­hen, jedoch, dar­auf weist das Bau­amt der Gemein­de hin, sind die Lie­fer­zei­ten mitt­ler­wei­le sehr lang.

Orts­vor­ste­her Frank Klein freut sich sehr, dass die Maß­nah­me nun dank der Unter­stüt­zung der Gemein­de star­ten kann. Ihm ist die Rea­li­sie­rung sehr wich­tig. „Sehr ger­ne unter­stützt die Gemein­de die­ses Vor­ha­ben im Brühl­park. Auch vor dem Hin­ter­grund der gestie­ge­nen Kos­ten hal­ten wir an die­ser Maß­nah­me fest und haben Mög­lich­kei­ten gesucht, die­ses für Dir­min­gen wich­ti­ge Pro­jekt gemein­sam zu rea­li­sie­ren. Es ist wich­tig, dass wir in allen Orts­tei­len Ört­lich­kei­ten unter­hal­ten und neu schaf­fen, die für die Dorf­be­völ­ke­rung als wich­ti­ger Treff­punkt die­nen. Denn das macht unse­re Orts­tei­le aus, das ver­leiht ihnen ihre eige­ne Iden­ti­tät“, erklärt hier­zu Bür­ger­meis­ter Andre­as Feld.

Quelle:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie