Dienstag, 4. Oktober 2022
12.8 C
Saarbrücken
MEHR

    Arbei­ten zum zwei­ten Abschnitt der Schutz­maß­nah­men im Wie­sen­weg haben begonnen

    Saarland Today - das Mediennetzwerk aus dem Saarland

    Saarland Today Redaktionen

    Die Stark­re­gen­fäl­le im Febru­ar und April die­ses Jah­res hat­ten zum wie­der­hol­ten Male zu Über­flu­tun­gen von Pri­vat­ge­bäu­den und der Stra­ße im Wie­sen­weg in Breit­furt geführt und mit­ter­nächt­li­che Ein­sät­ze der Feu­er­wehr not­wen­dig gemacht.


    Schnel­le Hil­fe zugesagt

    Orts­vor­ste­her Mar­tin Moschel und der Bei­geord­ne­te Gui­do Frei­din­ger hat­ten sich umge­hend ein Bild der Lage vor Ort gemacht und beim städ­ti­schen Tief­bau­amt um Unter­stüt­zung gebe­ten. Gemein­sam mit Fach­be­reichs­lei­ter Ste­fan Nie­der­län­der und dem für Tief­bau­ar­bei­ten zustän­di­gen Mit­ar­bei­ter Alex­an­der Linz und den betrof­fe­nen Anwoh­nern wur­de die vor Ort bespro­chen und Vor­schlä­ge zur Ent­las­tung der Hoch­was­ser­si­tua­ti­on er arbeitet.

    Wort gehal­ten

    In einem ers­ten Schritt wur­de bereits im Juni die­ses Jah­res am Ober­lauf des Inn­tal­bachs ein neu­er Rechen ange­bracht, der das Anschwem­men von Unrat, der zur Ver­stop­fung des Ein­lau­fes im Unter­lauf des Baches führ­te, ver­hin­dern soll. Als zwei­ter Schritt haben nun die Bau­maß­nah­men im Unter­lauf des Baches bei der Unter­que­rung des Wie­sen­we­ges begon­nen. Hier wird der vor­han­de­ne Ein­lauf ver­län­gert, ein neu­er Rechen und ein Auf­stell­git­ter ange­bracht, das die Besei­ti­gung von Treib­gut im Ernst­fall ermög­li­chen soll. Die­se Bau­maß­nah­me ist mit rund 20.000 € ver­an­schlagt und wird von einer pri­va­ten Bau­fir­ma aus­ge­führt. Die auf­wän­di­gen Bau­maß­nah­men wer­den vor­aus­sicht­lich eine Woche in Anspruch neh­men. Als drit­ter Schritt ist dann im Zusam­men­hang mit der für Okto­ber geplan­ten Erneue­rung der Orts­durch­fahrt (Blies­dal­hei­mer Stra­ße) die Säu­be­rung des Schach­tes geplant, in dem der Bach unter der Stra­ße gefasst ist. Orts­vor­ste­her Mar­tin Moschel und der Bei­geord­ne­te Gui­do Frei­din­ger über­zeug­ten sich vor Ort mit den betrof­fe­nen Anwoh­nern von den lau­fen­den Bau­ar­bei­ten. “Gemein­sam bedan­ken wir uns beim städ­ti­schen Tief­bau­amt für die schnel­le und tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung und hof­fen natür­lich, dass mit die­sen Maß­nah­men bei auch zu erwar­ten­den Stark­re­ge­n­er­eig­nis­sen die bis­her regel­mä­ßig auf­tre­ten­den Über­flu­tun­gen ver­mie­den wer­den kön­nen”. (fr)

    Rela­ted Posts

    Quelle:

    Weitere Artikel dieser Redaktion