6.1 C
Saarbrücken

Spar­sa­mer Umgang mit Trinkwasser

Die Tech­ni­schen Wer­ke der Gemein­de Reh­lin­gen-Siers­burg bit­ten um Ihre Auf­merk­sam­keit und Mitwirkung:

Spar­sa­mer Umgang mit Trinkwasser

Infol­ge der hohen Tem­pe­ra­tu­ren in den ver­gan­ge­nen Wochen ist auch der Was­ser­ver­brauch in unse­rer Gemein­de deut­lich angestiegen.

Die Grund­was­ser­för­de­rung über die Brun­nen im Itz­bach­tal läuft an der Aus­las­tungs­gren­ze.

Um even­tu­el­le Ver­sor­gungs­eng­päs­se bei wei­ter anhal­ten­der tro­cke­ner Wit­te­rung zu ver­mei­den, bit­ten wir Sie um einen beson­ders spar­sa­men Umgang mit unse­rem Trinkwasser.

Bei der Gar­ten­be­wäs­se­rung ist zu beachten:

-       Pflan­zen im Gar­ten soll­ten mor­gens mög­lichst vor Son­nen­auf­gang oder abends nach Son­nen­un­ter­gang gegos­sen wer­den, um eine star­ke Ver­duns­tung durch Son­nen­ein­strah­lung zu vermeiden.

-       Es soll­te nicht durch Sprink­ler, son­dern mit Gar­ten­schläu­chen bewäs­sert wer­den, die nahe an den Pflan­zen lie­gen (Bei­spiel Tröpfchenbewässerung).

-       Den Rasen nicht zu kurz und weni­ger häu­fig mähen: Ein län­ge­rer Rasen hält die Feuch­tig­keit bes­ser und ver­min­dert damit den Bewässerungsbedarf.

Bit­te ver­zich­ten Sie auf den Aus­tausch von Pool­was­ser, das Waschen von Fahr­zeu­gen oder Rei­ni­gungs­ar­bei­ten mit­tels Hochdruckreiniger. 

Wenn Sie die­se Ein­schrän­kun­gen berück­sich­ti­gen, leis­ten Sie Ihren Bei­trag zur Siche­rung unse­rer Trink­was­ser­ver­sor­gung und ver­mei­den, dass ent­spre­chen­de Ver­bo­te ange­ord­net wer­den müssen.

Vie­len Dank für Ihr Verständnis.

Ihre TWRS GmbH

Quelle:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie