Dienstag, 4. Oktober 2022
12.8 C
Saarbrücken
MEHR

    Saar­län­di­schen Mit­tel­stand ent­las­ten – Steu­er­be­las­tung senken

    Saarland Today - das Mediennetzwerk aus dem Saarland

    Saarland Today Redaktionen

    Die ZEW Stu­die attes­tiert die schlech­ten Bedin­gun­gen, mit denen der Mit­tel­stand zu
    kämp­fen hat. In Sachen Steu­ern, Büro­kra­tie und Rege­lun­gen lässt das unse­rem Mit­tel­stand
    kaum Frei­raum zur Entwicklung.

    Dazu die stellv. Lan­des­vor­sit­zen­de Ange­li­ka Hie­ße­rich-Peter: “Der Struk­tur­wan­del kann nur dann
    gelin­gen, wenn man den Unter­neh­men Frei­raum bei der Ent­fal­tung und Luft zum Inves­tie­ren lässt.
    Unse­re For­de­rung nach einer Sen­kung von Gewer­be­steu­er, Grund­steu­er und Umwelt­ge­büh­ren min­des­tens auf den Bun­des­durch­schnitt ist nicht neu und wäre ein ers­ter zur Ver­bes­se­rung der Situa­ti­on. Doch anstatt gera­de dem Mit­tel­stand ent­ge­gen­zu­kom­men müs­sen die­se Unter­neh­men sich zusätz­lich mit kom­pli­zier­ten Geneh­mi­gungs­ver­fah­ren und aus­ufern­den Brand­schutz­re­ge­lun­gen herumschlagen.“

    Doch nicht nur unse­re Wirt­schaft lei­det unter der hohen Steu­er­be­las­tung im Saar­land.
    “Der­zeit ist die steu­er­li­che Belas­tung auch für Fami­li­en, die sich im Saar­land nie­der­las­sen wol­len,
    erdrü­ckend. Die Besteue­rung auf Grund­stü­cke und Eigen­hei­me muss gesenkt wer­den, um jun­ge
    enga­gier­te Fach­kräf­te im Saar­land zu hal­ten oder für das Saar­land zu begeis­tern.” , so Hießerich-Peter.

    „Im Ran­king der Bun­des­län­der liegt das Saar­land nur im Mit­tel­feld. Wenn das Land den drin­gend not­wen­di­gen Struk­tur­wan­del schaf­fen will, muss das Ziel sein eine Spit­zen­po­si­ti­on ein­zu­neh­men. Mit­tel­maß kön­nen wir uns nicht län­ger leisten“

    Rela­ted Posts

    Quelle:

    Weitere Artikel dieser Redaktion