5.9 C
Saarbrücken

Papier, das (sich) bewegt

Popups: Bücher mit beweg­li­chen Ele­men­ten im Foy­er des Deut­schen Zeitungsmuseums

(Wadgassen/PDW) Mit sei­ner neu­es­ten Sci­ence-Aus­stel­lung ‚Papier von A bis Z‘ nähert sich das Deut­sche Zei­tungs­mu­se­um ausführlich dem The­ma Papier in sei­nen unter­schied­li­chen Facet­ten. Die zahl­rei­chen Mit­mach-Sta­tio­nen die­ser viel­sei­ti­gen Papier-Schau machen es den Besu­chern aus allen Alters­grup­pen beson­ders schmack­haft, sich mit dem The­ma Papier aus­ein­an­der­zu­set­zen. Pas­send hier­zu zeigt die Gemein­de Wad­gas­sen im
Foy­er­be­reich des Muse­ums eine Aus­wahl von soge­nann­ten Popup-Büchern aus der Samm­lung Patrik Fel­tes.
Bewe­gen­des Papier: Bücher mit beweg­li­chen Ele­men­ten Als Mög­lich­keit, die­se umfas­sen­de Papier­schau des Deut­schen Zei­tungs­mu­se­ums sinn­voll zu ergän­zen, stellt die Gemein­de Wad­gas­sen bis Anfang Sep­tem­ber 2022 Popup-Bücher — oder bes­ser — Bücher mit beweg­li­chen Ele­men­ten aus. Die aus der Samm­lung von Patrik Fel­tes
stam­men­den kunst­vol­len Buch-Expo­na­te wol­len vor allem unter Beweis stel­len, was mit Hil­fe von Papier alles crei­ert wer­den kann und wie sich papie­re­ne Ele­men­te in Büchern auf fas­zi­nie­ren­de Wei­se bewe­gen las­sen, die Betrach­ter bewegen..

Papier, das (sich) bewegt - eine aussergewoehnliche Ausstellung von Patrik Feltes im Deutschen Zeitungsmuseum, Buecher, aus denen papierne Dinge und figuren heraustreten - © Rolf Ruppenthal/ 13. Juli 2022
Papier, das (sich) bewegt — eine aus­ser­ge­woehn­li­che Aus­stel­lung von Patrik Fel­tes im Deut­schen Zei­tungs­mu­se­um, Bue­cher, aus denen papier­ne Din­ge und figu­ren her­aus­tre­ten — © Rolf Ruppenthal/ 13. Juli 2022

Bewegt-Ele­men­te in Büchern seit dem Mittelalter

Die gezeig­ten Papier­kunst­wer­ke wur­den aus der erwähn­ten Pri­vat­samm­lung aus­ge­wählt, um zum einen die Viel­falt der beweg­li­chen Ele­men­te in Büchern zu doku­men­tie­ren, zum ande­ren wur­den die Expo­na­te bei Zusam­men­stel­lung um eini­ge his­to­ri­schen Rekon­struk­tio­nen ergänzt.

Hier wird ver­sucht, ganz im Sin­ne der Aus­stel­lungs­phi­lo­so­phie des Deut­schen Zei­tungs­mu­se­ums eine klei­ne Geschich­te der beweg­li­chen Ele­men­te in Büchern vom Mit­tel­al­ter bis zur Gegen­wart zu zei­gen.
“Dass dabei nur ein Klei­ner, überschaubarer Teil der Samm­lung aus­ge­stellt wer­den kann, ver­steht sich von selbst ange­sichts von weit mehr als 250 Exem­pla­ren mei­ner Popoup- Buch­samm­lung”, meint Kura­tor und Samm­ler Patrik Fel­tes. Trotz­dem kann man in der bun­ten und sehr viel­sei­ti­gen Popup-Bücherschau, die noch bis Anfang Sep­tem­ber im Deut­schen Zei­tungs­mu­se­um zu sehen ist, über den fas­zi­nie­ren­den Papier­kunst­wer­ken die­ses spe­zi­el­len
Buch-Gen­res ausführlich schwelgen.

Papier, das (sich) bewegt - eine aussergewoehnliche Ausstellung von Patrik Feltes im Deutschen Zeitungsmuseum, Buecher, aus denen papierne Dinge und figuren heraustreten - © Rolf Ruppenthal/ 13. Juli 2022
Papier, das (sich) bewegt — eine aus­ser­ge­woehn­li­che Aus­stel­lung von Patrik Fel­tes im Deut­schen Zei­tungs­mu­se­um, Bue­cher, aus denen papier­ne Din­ge und figu­ren her­aus­tre­ten — © Rolf Ruppenthal/ 13. Juli 2022

Papier, das (sich) bewegt: Führungen zum The­ma Popup-Bücher 

Weil die Popup-Bücher zu fili­gran und zer­brech­lich sind, dürfen sie ledig­lich hin­ter Glas bestaunt wer­den. Damit sich Besu­cher jedoch eine Vor­stel­lung davon machen kön­nen, wie die beweg­li­chen Buch­ele­men­te aus Papier aktiv funk­tio­nie­ren, wer­den zu aus­ge­wähl­ten Ter­mi­nen klei­ne Führungen in Anwe­sen­heit des Samm­lers ange­bo­ten. Als Ter­mi­ne sind vor­ge­se­hen jeweils sonn­tags, den 24. Juli 2022, 07. August und 14. August ab 14.00 Uhr klei­ne Führungen mit P. Fel­tes anzu­bie­ten. Zusätz­li­che Führungen sind — wenn ter­min­lich mach­bar — auch nach vor­he­ri­ger
Ver­ein­ba­rung mög­lich (Kon­takt: Gemein­de Wad­gas­sen 06834 944130 oder ).

Infos:

Papier, das (sich) bewegt.
Aus­stel­lung von Büchern mit beweg­li­chen Ele­men­ten. Gemein­de Wad­gas­sen im Foy­er des Deut­schen Zeitungsmuseums. 

Patrik H. Fel­tes
Öff­nungs­zei­ten: DI bis SO 10.00 bis 16.00 Uhr
Führungen mit dem Samm­ler P. Fel­tes jeweils sonn­tags, den 24. Juli 2022, 07. August und 14. August ab 14.00 oder nach Ver­ein­ba­rung (Kon­takt: Gemein­de Wad­gas­sen 06834 944130 oder ).

Quelle:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie