5.9 C
Saarbrücken

Geschich­ten und Geschich­te der Licht­spie­le Wadern

Kino­fans dür­fen sich dop­pelt freu­en: Im Rah­men der Ver­an­stal­tungs­rei­he „Treff­punkt Hei­mat“ des Ver­eins für Hei­mat­kun­de Wadern hält Hanns Peter Ebert unter dem Titel „Hei­mat Kino“ am Mitt­woch, 27.7., um 19 Uhr einen Vor­trag — natür­lich – im Wader­ner Kino.

Es war ein­mal: „Film­rausch: Das Kino­wun­der im Saar­land“. Die Ver­öf­fent­li­chung von 2019 schaut auf Kinos, Stars und Staat nach dem 2. Welt­krieg vor allem im Groß­raum Saar­brü­cken zurück. 160 Licht­spiel­häu­ser in 88 saar­län­di­schen Städ­ten und Gemein­den wer­den hier für die 1950er Jah­re dokumentiert.

Doch auch abseits der gro­ßen Städ­te konn­te man Kino erle­ben. Und nicht erst seit den 1950er Jah­ren. Die Kino­ge­schich­te im Hoch­wald begann schon viel frü­her. Exem­pla­risch für die­se Ent­wick­lung ist die Geschich­te der Licht­spie­le Wadern. Der Vor­trag steigt tief in das Auf und Ab des tra­di­ti­ons­rei­chen Wader­ner Kinos und sei­ner Betrei­ber­fa­mi­lie ein. Geschich­ten und Geschich­te wer­den leben­dig und machen deut­lich, was vie­le Men­schen an die­sem Ort fasziniert.

Kinovergnügen unter Sternen: Seit 100 Jahren zeigen die Lichtspiele Wadern Filme im gemütlichen Kinosaal - © Lichtspiele Wadern
Kino­ver­gnü­gen unter Ster­nen: Seit 100 Jah­ren zei­gen die Licht­spie­le Wadern Fil­me im gemüt­li­chen Kino­saal — © Licht­spie­le Wadern

Nach einer Ein­füh­rung wird die Film­do­ku­men­ta­ti­on „Hei­mat Kino“ die Licht­spie­le Wadern selbst auf die Lein­wand brin­gen und vie­le Wader­ner Kino­freun­de zu Wort kom­men lassen.

Eine Ver­an­stal­tung des Ver­eins für Hei­mat­kun­de Wadern in Koope­ra­ti­on mit den Film­freun­den Wadern.

Quelle:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie