5.9 C
Saarbrücken

Besuch in Oranienburg

Nach­dem Chris­ti­an Jung über zwei Tage am Kom­mu­nal­kon­gress des Deut­schen Städ­te- und Gemein­de­bun­des in Ber­lin teil­ge­nom­men hat­te, reis­te er in das nörd­lich davon gele­ge­ne Ora­ni­en­burg. Dort wur­de er von Bür­ger­meis­ter Alex­an­der Lae­si­cke herz­lich im Schloss, das zutei­len auch als Rat­haus dient, begrüßt.
Eine beson­de­re Freu­de war es, dass zu die­ser Begeg­nung auch Han­si Lae­si­cke stieß, der Vater von Alex­an­der und des­sen Vor­gän­ger im Amt des Bür­ger­meis­ters.
Bei­de zeig­ten dem Gast aus dem Saar­land bei einem rund ein­stün­di­gen Spa­zier­gang eini­ge inter­es­san­te Berei­che ihrer schö­nen Stadt. Ora­ni­en­burg hat durch die Ent­wick­lung Ber­lins in den letz­ten Jah­ren einen sprung­haf­ten Bevöl­ke­rungs­zu­wachs erfahren.

Zur Mit­tags­pau­se stieß dann auch noch Jens Pam­pe­rin dazu, der nicht nur Vor­sit­zen­der des Orts­ra­tes im Orts­teil Fried­richs­thal ist, son­dern auch stellv. Stadt­wehr­füh­rer.
Mit die­sem Orts­teil hat­te die Stadt Fried­richs­thal vor über 30 Jah­ren einen Part­ner­schafts­ver­trag geschlos­sen. Lei­der wur­de die­se Bezie­hung in den letz­ten Jah­ren ver­nach­läs­sigt. Bei dem locke­ren Zusam­men­tref­fen mit wei­te­ren kom­mu­na­len Ver­ant­wor­tungs­trä­gern und alten Bekann­ten aus der Zeit der Part­ner­schafts­be­grün­dung war man sich einig, dass wie­der regel­mä­ßi­ge Kon­tak­te auf­ge­nom­men wer­den sollten.

Die Begeg­nung war von gro­ßer mensch­li­cher Nähe geprägt und von gegen­sei­ti­gem freund­schaft­li­chen Ver­ständ­nis. Was Chris­ti­an Jung anbe­langt, so sieht er die­se Bezie­hung als über­aus wich­tig an und so wird er auch alles dafür tun, dass ein Gegen­be­such im kom­men­den Jahr ins Saar­land orga­ni­siert wer­den kann.

Quelle:

Weitere Artikel aus dieser Kategorie