Mittwoch, 5. Oktober 2022
8.8 C
Saarbrücken
MEHR

    Viel­fäl­ti­ge Ange­bo­te für Kin­der und Jugend­li­che in den Ferien

    Saarland Today - das Mediennetzwerk aus dem Saarland

    Saarland Today Redaktionen

    Kin­der- und Jugend­bü­ro der Stadt informiert

    In den ver­gan­ge­nen Jah­ren muss­ten coro­nabe­dingt gera­de Kin­der bei vie­len Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten zurück ste­cken. Daher hat sich das Kin­der- und Jugend­bü­ro der Stadt Hom­burg beson­ders bemüht, für die­sen Som­mer ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm für Kin­der und zusam­men­zu­stel­len, bei dem sicher­lich für alle etwas dabei ist.

    In der ers­ten Som­mer­fe­ri­en­wo­che fin­det ein Klet­ter­tag im Fun Forest am Jägers­bur­ger statt. Am 26. Juli ab 9 Uhr kön­nen Kin­der und Jugend­li­che von 11 bis 16 Jah­ren, die eine Greif­hö­he von 1,70 m errei­chen, eigen­stän­dig und mit ande­ren Inter­es­sier­ten klet­tern. Die wird von erfah­re­nen Scouts des Klet­ter­parks ange­lei­tet. Ende ist für 14 Uhr geplant. Die Kos­ten betra­gen zehn Euro pro Person.

    Am 2. und 3. August geht es mutig wei­ter: Um 9 Uhr star­tet an bei­den Tagen ein Selbst­be­haup­tungs- und Selbst­ver­tei­di­gungs­kurs für 8- bis 12-Jäh­ri­ge. Die­ser endet an bei­den Tagen um 13 Uhr und fin­det in der Turn­hal­le der Luit­pold-Schu­le statt. Anlei­te­rin Ste­fa­nie Bader führt sinn­vol­le Ver­hal­tens­wei­sen für selbst­be­wuss­tes Auf­tre­ten ein, aber auch kon­kre­te Tech­ni­ken für den Ernst­fall. Die Kos­ten belau­fen sich auf 20 Euro für bei­de Tage.

    Am 12. August ist die gan­ze Fami­lie mit Kin­dern ab sechs Jah­ren zur Fle­der­maus­wan­de­rung an den Jägers­bur­ger Schloss­wei­her ein­la­den, um die däm­me­rungs­ak­ti­ven Tie­re in ihrem natür­li­chen Umfeld zu erle­ben und unter fach­kun­di­ger Füh­rung von Mar­kus Kees eini­ges neu­es zu erfah­ren. Die Tour beginnt um 21 Uhr und endet gegen 22 Uhr. Pro Teil­neh­men­dem fal­len drei Euro Teil­nah­me­ge­bühr an. Kin­der kön­nen nicht allei­ne teilnehmen.

    Vom 8. bis 12. sowie vom 16. bis 19. August fin­det der dies­jäh­ri­ge Kin­der­fe­ri­en­spaß für jun­ge Men­schen zwi­schen 6 und 13 Jah­ren statt, die­ses Jahr in der Grund­schu­le Bruch­hof. In bei­den Wochen ste­hen Aus­flü­ge an, z. B. zum Gna­den­hof Ger­hards­brunn und zum Baum­wip­fel­pfad Saar­schlei­fe. Vor Ort in Bruch­hof sind ver­schie­de­ne Work­shops und Akti­vi­tä­ten geplant. Wei­te­re gibt es telefonisch. 

    Die Betreu­ung beginnt jeweils ab 8 Uhr und endet gegen 16.30 Uhr. Die Teil­nah­me kos­tet für den 8. bis 12. August (5 Tage) 80 Euro, für den 16. bis 19. August (4 Tage) 65 Euro. Die Wochen sind ein­zeln buch­bar. Die Ver­pfle­gung erfolgt mit­tags durch den Ver­an­stal­ter in Form eines war­men Essens, das Früh­stück müs­sen die Teil­neh­men­den selbst mit­brin­gen, Geträn­ke und Snacks wer­den gestellt.

    Auch die für die letz­ten bei­den Feri­en­wo­chen sind noch Ein­zel­ver­an­stal­tun­gen geplant, jeweils für Kin­der und Jugend­li­che zwi­schen 6 und 16 Jah­ren: So geht es am 22. August nach Frank­furt ins Natur­kun­de­mu­se­um Sencken­berg, wo man die erstaun­li­che Welt der Dino­sau­ri­er erfor­schen kann, inklu­si­ve Gra­bung und For­schungs­werk­statt. Kos­ten ent­ste­hen in Höhe von sechs Euro. 

    Am 26. August geht es zum Erleb­nis­park Trips­drill, die Fahrt kos­tet 20 Euro. Dort kom­men beson­ders Action­be­geis­ter­te auf ihre Kos­ten. Und am 30. August ist ein tol­ler Tag im Lui­sen­park in Mann­heim geplant, sechs Euro fal­len hier an Kos­ten an. Ent­span­nen, erle­ben und abküh­len ist dort an der Tages­ord­nung und vor allem Neu­es zu entdecken.

    Die Betreu­ung erfolgt durch Mit­ar­bei­te­rin­nen des Kin­der- und Jugend­bü­ros sowie qua­li­fi­zier­te, ehren­amt­li­che Betreu­ungs­per­so­nen. Die letz­ten drei Ange­bo­te fin­den in Koope­ra­ti­on mit dem Cari­tas Kin­der­zen­trum Erbach statt und wer­den gemein­sam betreut.

    Zur Anmel­dung und für wei­te­re kön­nen Lau­ra Becker oder San­dra Schatz­mann vom Kin­der- und Jugend­bü­ro Hom­burg unter 06841/101–111 bzw. ‑113 oder  bzw.  kon­tak­tiert werden.

    Rela­ted Posts

    Quelle:

    Weitere Artikel dieser Redaktion