Anzeige
Werbung - WDSB-Pictures Prikelnde Erotik vom Profi
Anzeige

Bau eines Regenüberlaufbeckens in Knorscheid

Der Neubau im Bereich der Ackerfläche am Radweg zwischen Lebach und Knorscheid. Foto: Biwer Consult/EVS
Der Neubau im Bereich der Ackerfläche am Radweg zwischen Lebach und Knorscheid. Foto: Biwer Consult/EVS

Im Mai 2021 hat der Entsorgungsverband Saar (EVS) mit dem Bau eines Pumpwerkes und eines Regenüberlaufbeckens im Stadtteil Knorscheid begonnen. Der Neubau, der im Bereich der Ackerfläche am Radweg zwischen Lebach und Knorscheid sowie der Theel in der Wasserschutzzone 2 entsteht, ersetzt das bestehende Regenüberlaufbauwerk an der Kreuzung Heeresstraße zur B268, das nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entspricht.
Mit der Umsetzung des Projektes soll der Gewässerschutz nochmals deutlich gesteigert werden.
Fertiggestellt sind bis jetzt das Regenüberlaufbecken und das Pumpwerk. Momentan werden diese zwei Bauteile maschinen- und elektrotechnisch ausgerüstet.
In der 22. Kalenderwoche (30. Mai – 5. Juni) wird mit dem Bau der Druckleitung Richtung Kläranlage begonnen. Bei den Erdarbeiten zur Theelquerung kann es zu Eintrübungen kommen, die für das Gewässer jedoch unbedenklich sind.

Der EVS investiert in das Projekt rund drei Millionen Euro. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

Während der Baumaßnahme kann es im Bereich des Radweges entlang der Theel, der Heeresstraße, der Rennbahn- und der Poststraße zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, wofür der Verband um Verständnis bittet. Der EVS wird alles daransetzen, die Belastungen bei der Umsetzung dieses für den Umweltschutz wichtigen Projektes so gering wie möglich zu halten.

Der Neubau im Bereich der Ackerfläche am Radweg zwischen Lebach und Knorscheid.  Foto: Biwer Consult/EVS
Der Neubau im Bereich der Ackerfläche am Radweg zwischen Lebach und Knorscheid. Foto: Biwer Consult/EVS

Quelle:

Schlagworte:

Anzeige
Werbung - WDSB-Pictures Wedding
Anzeige